Advertisement

Die Analyse der bisherigen Entwicklung des Textilverbrauchs

  • Wilhelm Kurth
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Zwei der wichtigsten Argumente, die für die Prognostizierbarkeit des Textilverbrauchs angeführt werden können, nämlich die Abhängigkeit des Verbrauchs von bekannten gesamtwirtschaftlichen Größen, sowie die Tatsache, daß der zukünftige Verbrauch durch seine augenblickliche und bisherige Entwicklung wesentlich mitbeeinflußt ist, führt zu einer detaillierten Untersuchung des in der Vergangenheit feststellbaren Zusammenhangs zwischen dem Textilverbrauch einerseits und seinen Bestimmungsfaktoren andererseits. Das bildet den Gegenstand dieses ersten Teils. Dabei werden einleitend einige Überlegungen darüber angestellt, inwieweit sich die Gesamtnachfrage nach Textilerzeugnissen in einzelne Komponenten zerlegen läßt, und ob deren spezifische Bestimmungsfaktoren ermittelt und die Stärke ihres Einflusses gemessen werden können4.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 7.
    Goldman, Morris R., Martin L., Marimot und Beatrice N. Vaccara, »The Interindustry Structure of the United States — A Report on the 1958 Input-Output-Study«, in: Survey of Current Business, Vol. 44, No. 11, 1964; für den textilindustriellen Bereich auch dargestellt in: Kurth, Wilhelm, »Die amerikanische Textilindustrie«, Schriften zur Textilwirtschaft, Bd. 9, Münster 1965, S. 19ff.Google Scholar
  2. 9.
    Siehe z. B. Schneider, Erich, Einführung in die Wirtschaftstheorie, Bd. II, 5. Aufl., Tübingen 1958, S. 8ff.; v. Stackelberg, Heinrich, Grundlagen der theoretischen Volkswirtschaftslehre, Tübingen 1951, S. 122ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Kurth
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für allgemeine und textile MarktwirtschaftUniversität MünsterDeutschland

Personalised recommendations