Advertisement

Zusammenfassung

In dieser Studie wird der Versuch unternommen, einige Entwicklungstendenzen der Nachfrage nach Textilien, die in den europäischen Ländern während der nächsten Jahre als wahrscheinlich angesehen werden können, aufzuzeigen. Die Bedeutung einer solchen Vorausschau liegt auf der Hand, lassen doch die vergangenen Jahre langfristige ökonomische Wandlungen erkennen, mit deren Wirksamkeit auch weiterhin gerechnet werden kann. So dürfte sich das wirtschaftliche Wachstum in seiner Grundtendenz fortsetzen, ein Prozeß, der für alle am Wirtschaftsprozeß Beteiligten neue Möglichkeiten zur Betätigung eröffnen, aber auch die Notwendigkeit schnellen Wechsels zur Folge haben wird. Denn das Wachstum des Sozialprodukts und des Einkommens ermöglicht den Konsumenten den Verbrauch nicht nur einer größeren Menge schon vorhandener Güter und Leistungen, sondern vor allem den Erwerb weiterer, eventuell neu auf den Markt kommender Erzeugnisse. Das seinerseits verlangt von den Produzenten besonders der traditionellen Güter eine ständige Beobachtung ihrer Märkte und darüber hinaus jener Faktoren, durch welche die Entscheidungen und damit die Nachfrage der Verbraucher beeinflußt werden. Die wichtigsten Faktoren, von denen solche Veränderungen abhängen, zu kennen und ihre zukünftige Entwicklung in etwa quantitativ abzuschätzen, ist eine Voraussetzung für den Erfolg unternehmerischen Handelns unter den Bedingungen des Wirtschaftswachstums.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2.
    Eine eingehende Erörterung methodischer Fragen liegt außerhalb des Bereichs dieser Untersuchung; soweit sie jedoch für das Verständnis des Vorgehens nötig erscheint, wird dies jeweils im Sachzusammenhang geschehen. Die allgemeinen methodischen Probleme der Prognostizierung ökonomischer Größen werden im deutschsprachigen Schrifttum u. a. behandelt in: Kneschaurek, Francesco, »Möglichkeiten und Grenzen der langfristigen Wirtschaftsprognose«, in: Schweizerische Zeitschrift für Volkswirtschaft und Statistik, 96. Jg. 1960, S. 399–422; und Gerfin, Harald, »Langfristige Wirtschaftsprognose«, Tübingen-Zürich 1964. Spezifische methodische Fragen im Hinblick auf die Textil Wirtschaft werden auch erörtert in: Aumann-Lösch-Reisewitz-Kurth, »Textilwirtschaftliche Expansion«, a.a.O., passim.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Kurth
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für allgemeine und textile MarktwirtschaftUniversität MünsterDeutschland

Personalised recommendations