Advertisement

Vorschläge zu einer Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Sachverständige für Kraftfahrzeuge und Verkehrsunfälle

  • Erich Marquard
  • Klaus Engels
  • Walter Nelsen
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Unter dem besonderen Aspekt der Frage nach der Notwendigkeit einer Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Sachverständige für Kraftfahrzeuge und Verkehrsunfälle sollen die Analyseergebnisse noch einmal zusammengestellt werden:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 354.
    Siehe Anhang S. 257.Google Scholar
  2. 355.
    Siehe Anhang S. 249.Google Scholar
  3. 356.
    Siehe Anhang S. 253.Google Scholar
  4. 357.
    Vgl. Abschnitt 4.3.2.4.Google Scholar
  5. 358.
    Vgl. SCHLÖBCKE, W., Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen mit Durchführungsverordnungen und Garagenverordnung, Düsseldorf 1964.Google Scholar
  6. 359.
    SCHWARZ-KLEINKNECHT, a. a. O., S. 172.Google Scholar
  7. 360.
    Gemäß Schreiben des Dekans der Fakultät für Bauwesen an der Technischen Hochschule München vom 18. 4. 1966, Aktenzeichen Dr. Si/Sch, hat »in den vergangenen Jahren nur ein ganz geringer Prozentsatz das Bauingenieur-Studium nach der Mindestsemesterzahl erfolgreich abgeschlossen«.Google Scholar
  8. 361.
    Vgl. Studienplan für Studierende des Bauingenieurfaches der Technischen Hochschule München, ohne Ort und Jahr.Google Scholar
  9. 362.
    Im Durchschnitt der letzten 10 Jahre (1955–1964) wurden nach unseren Erhebungen nicht mehr als 25 Sachverständige für diese Sachgebiete in der Bundesrepublik jährlich vereidigt.Google Scholar
  10. 363.
    Verordnung über amtlich anerkannte Sachverständige vom 10. 11. 1956, BGB1. I, S. 855, 4 2.Google Scholar
  11. 364.
    Nach Angaben des Sprechers des TÜV Rheinland.Google Scholar
  12. 365.
    HLTTEBRAUCKER, E., a.a.O., S. 19.Google Scholar
  13. 366.
    Vgl. BÜHRING, H., Steuerberatungsgesetz, Berlin und Frankfurt 1961, S. 193.Google Scholar
  14. 367.
    Vgl. Wirtschaftsprüfer-Handbuch 1963, hrsg. vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V., Düsseldorf 1964, Bd. II, S. 13ff.Google Scholar
  15. 368.
    HÜTTEBRÄUCKER, E., a.a.O., S. 18f.Google Scholar
  16. 369.
    BGB1. 1962, I, S. 529.Google Scholar
  17. 370.
    BGB1. 1961, I, S. 1301.Google Scholar
  18. 371.
    Der Begriff Bestellung ist dem Steuerberatungsgesetz entlehnt. Er hat einen ähnlichen Begriffsinhalt wie der der öffentlichen Bestellung und Vereidigung mit der Ausnahme, daß der erfolgreich Geprüfte einen Rechtsanspruch auf die Bestellung hat.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1966

Authors and Affiliations

  • Erich Marquard
    • 1
  • Klaus Engels
    • 1
  • Walter Nelsen
    • 1
  1. 1.Arbeits- und Forschungsgemeinschaft für Straßenverkehr und VerkehrssicherheitKölnDeutschland

Personalised recommendations