Advertisement

Schätzung des zukünftigen Containerverkehrs

  • Edgar Rößger
  • Christoph Schmidt
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Voraussetzung für den Einsatz von Containern auf einer Handelsroute ist das Vorhandensein möglichst gleichmäßiger Warenströme von ausreichendem Umfang. Wesentliche Unterscheidungsmerkmale ergeben sich für drei Fälle:
  • Handel zwischen Industrienationen,

  • Handel zwischen Industrienationen und Entwicklungsland sowie

  • Handel zwischen Entwicklungsländern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 141.
    Vgl, dazu: Mann, H. A., Die kanadische Landbrücke, Vortrag auf der Internationalen Container-Konferenz Hamburg, Oktober 1968. Siehe auch: Container Report, Sonderheft S. 49 ff.Google Scholar
  2. 142.
    Jürgensen, H., Strukturveränderungen im Seeverkehr und ihre Konsequenzen für die Seehäfen. Vortrag am 7. 10. 1968 in Hamburg.Google Scholar
  3. 143.
    Vgl. dazu: Containerverkehr. Schriftenreihe des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesverkehrsministerium, H. 13, Hof/Saale, 1968, S. 12 u. 17.Google Scholar
  4. 144.
    Vgl. dazu: Eggers, G., Bremens künftiges containerfähiges Ladungsaufkommen im Nordatlantikverkehr. Schriften des Bremer Ausschusses für Wirtschaftsforschung, Bremen, 1969, S. 2 u. 102.Google Scholar
  5. 145.
    Containershipping: full ahead. Hrsg.: The port of New York Authority, New York, 1967.Google Scholar
  6. 146.
    Die Klassifikation erschien unter dem Titel: Criteria for Evaluating the Share and Volume of Foreign Aceanborne General Cargo that can be Containerized. Vgl.: Eggers, G., Bremens künftiges containerfähiges Ladungsaufkommen im Nordatlantikverkehr. Schriften des Bremer Ausschusses für Wirtschaftsforschung, Bremen 1969, S. 23 u. S. 26 ff.Google Scholar
  7. 147.
    Containerverkehr. Schriftenreihe des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesverkehrsministerium, H. 13, Hof/Saale 1968, S. 14 f.Google Scholar
  8. 148.
    Vgl. dazu: Containerverkehr. Schriftenreihe des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesverkehrsministerium, H. 13, Hof/Saale 1968, S. 13.Google Scholar
  9. 149.
    Hier weicht die Projektion des Beirats von der üblichen Praxis, den Stückgutverkehr als Basis zu wählen, ab. Vgl.: Containerverkehr. Schriftenreihe des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesverkehrsministerium, H. 13, Hof/Saale 1968, S. 27.Google Scholar
  10. 150.
    Vgl.: Containerverkehr. Schriftenreihe des wissenschaftlichen Beirats ... a.a.O., S. 32 f.Google Scholar
  11. 151.
    Eggers, G., Bremens künftiges containerfähiges Ladungsaufkommen im Nordatlantikverkehr. Schriften des Bremer Ausschusses für Wirtschaftsforschung, Bremen 1969.Google Scholar
  12. 152.
    Vgl.: Containerization, an outlook ro 1977, Hrsg.: Kaiser Aluminum & Chemical Corporation, Oakland 1968, S. 11 ff.Google Scholar
  13. 153.
    Quellen: Container-Handbuch 15.0L-1; Rationeller Transport H. 2/1968, S. 312; laufende Angaben in: Deutsche Verkehrs-Zeitung Jahrgang 1969.Google Scholar
  14. 154.
    Air cargo container study. Hrsg.: Market Research Department, Reynolds Metals Company, Richmond 1968.Google Scholar
  15. 155.
    Containerization, an outlook to 1977, a.a.O., S. 33.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1971

Authors and Affiliations

  • Edgar Rößger
    • 1
  • Christoph Schmidt
  1. 1.Institut für Flugführung und LuftverkehrTechnischen Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations