Advertisement

Beschreibung der Lärmerzeugungsmechanismen

  • Rolf Staufenbiel
  • Adalbert Kellner
  • Günther Neuwerth
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Propeller und Rotoren haben zwei herausragende Lärmerzeugungsmechanismen: den Drehklang (rotational noise) und das Wirbelgeräusch (vortex noise). Das Wirbelgeräusch hat verschiedene Ursachen. Stochastische Kraftschwankungen auf den Rotorblättern, die durch Turbulenzen in der Grenzschicht oder in der turbulenten Anströmung verursacht werden, erzeugen Dipollärm. Auch Wirbelablösungen an der Hinterkante der Blätter tragen durch Rückwirkung auf das Druckfeld zum Wirbelgeräusch bei. Das Geräusch tritt als breitbandiges Rauschen auf, in dem die Frequenzen zufallsverteilt sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

  • Rolf Staufenbiel
    • 1
  • Adalbert Kellner
    • 1
  • Günther Neuwerth
    • 1
  1. 1.Institut für Luft- und RaumfahrtRhein. -Westf. Techn. HochschuleAachenDeutschland

Personalised recommendations