Advertisement

Literaturverzeichnis

  • Herwart Opitz
  • Wilfried König
  • Ulrich Degenhardt
  • Wolf-Rüdiger Depiereux
  • Klaus Essel
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. [1]
    Hirsch, B., Bestimmung optimaler Schnittbedingungen bei der maschinellen Programmierung von NC-Drehmaschinen mit EXAPT 2. Industrie-Anzeiger 90 (1968), Nr. 24, S. 469–473.Google Scholar
  2. [2]
    Uedelhoven, J., Spanende Werkzeuge in der modernen Fertigung. VDI-Verlag GmbH, Düsseldorf 1969.Google Scholar
  3. [3]
    VDI, Richtwerte für das Längsdrehen im nichtunterbrochenen, trockenen Schnitt. VDI- Richtlinie 3206, Düsseldorf 1965.Google Scholar
  4. [4]
    Schaumann, R., Streuwertuntersuchungen der Zerspanbarkeit von Stahlwerkstorffen. Der Maschinenmarkt 62 (1956), Nr. 47/48, S. 37–52.Google Scholar
  5. [5]
    Opitz, H., W. König und W. D. Neumann, Einfluß verschiedener Schmelzen auf die Zerspanbarkeit von Gesenkschmiedestücken. Forschungsbericht des Landes Nordrhein- Westfalen Nr. 1348, Köln und Opladen 1964.CrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    Opitz, H., W. König und W. D. Neumann, Streuwertuntersuchungen der Zerspanbarkeit von Werkstücken aus verschiedenen Schmelzen des Stahles C45. Forschungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen Nr. 1601, Köln und Opladen 1966.CrossRefGoogle Scholar
  7. [7]
    Lowack, H., Temperaturen an Hartmetalldrehwerkzeugen bei der Stahlzerspanung. Dissertation, TH Aachen 1967.Google Scholar
  8. [8]
    Autorenkollektiv, Bericht über das 13. Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium, 1968, 1. Halbtag. Industrie-Anzeiger 90 (1968), Nr. 67, S. 1480–1488.Google Scholar
  9. [9]
    Blankenstein, B., Der Zerspanprozeß als Ursache für Schnittkraftschwankungen beim Drehen mit Hartmetallwerkzeugen. Dissertation, TH Aachen 1968.Google Scholar
  10. [10]
    Opitz, H., und W. R. Depiereux, Automatische Steuerung von Fertigungsprozessen. Forschungsbericht RKW, erscheint demnächst.Google Scholar
  11. [11]
    Micheletti, G. F., and R. Levi, Relationship between Cutting Forces and Tool Wear in Steel Turning. 7th Int. M.T.D.R. Conference, Manchester 1966.Google Scholar
  12. [12]
    Micheletti, G. F., A. De Filippi and R. Ippolito, Tool Wear and Cutting Forces in Steel Turning. Proceedings of the Int. Conference on Manufacturing Technology, Ann Arbor 1967, S. 513–524.Google Scholar
  13. [13]
    Takeyama, H. and A., Sensors of Tool Life for Optimization of Machining. 8th Int. M.T.D.R. Conference, Manchester 1967.Google Scholar
  14. [14]
    Unveröffentlichte Ergebnisse des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen. Forschungsbericht LAF. Entwicklung der Zusammenhänge zwischen Schnittkraft, Verschleiß und Oberflächengüte bei der spanenden Bearbeitung im Hinblick auf eine adaptive Prozeßregelung.Google Scholar
  15. [15]
    Degenhardt, U., Grundlagen zur Optimierung der Zerspanungsbedingungen unter besonderer Berücksichtigung des Werkzeug Verschleißes. Dissertation, TH Aachen 1968.Google Scholar
  16. [16]
    Vieregge, G., Zerspanung der Eisenwerkstoffe. Stahleisen, Düsseldorf 1959.Google Scholar
  17. [17]
    Depiereux, W. R., Die Ermittlung optimaler Schnittbedingungen, insbesondere im Hinblick auf die wirtschaftliche Nutzung numerisch gesteuerter Werkzeugmaschinen. Dissertation, TH Aachen 1969.Google Scholar
  18. [18]
    Wallichs, A., und F. Hunger, Untersuchungen der Drehbarkeit von Leichtmetallen. Maschinenbau und Betrieb 16 (1937).Google Scholar
  19. [19]
    Weber, G., Die Beziehungen zwischen Spanentstehung, Verschleißformen und Zerspanbarkeit beim Drehen von Stahl. Dissertation, TH Aachen 1954.Google Scholar
  20. [20]
    Weill, R., Optimalisation des conditions d’usinage à l’aide d’une calculatrice électronique. CIRP-Annalen XI (1962/63), H. 3, S. 158–165.Google Scholar
  21. [21]
    Heinbold, J., und H. Schneeberger, Zur Theorie des Werkzeugverschleißes beim Abdrehen mit Hartmetall. Maschinenmarkt (1958), Nr. 27, S. 20–23, Nr. 35, S. 19–24.Google Scholar
  22. [22]
    Heinbold, J., und H. Schneeberger, Auswertung von Zerspanungsversuchen mit Hilfe von elektronischen Rechenanlagen. Maschinenmarkt (1962), Nr. 28, S. 19–30.Google Scholar
  23. [23]
    Verhalten von Hartmetallwerkzeugen. Statistische Auswertung von Zerspanungsversuchen des CIRP-OECD. Unveröffentlichter Bericht C 6 des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der TH Aachen 1966.Google Scholar
  24. [24]
    Opitz, H., und H. Axer, Beeinflussung des Verschleißverhaltens bei spanenden Werkzeugen durch flüssige und gasförmige Kühlmittel und elektrische Maßnahmen. Forschungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen Nr. 271, Köln und Opladen.Google Scholar
  25. [25]
    Ekemar, Plastic Deformation of Cemented Carbide Cutting Tools. The Sandvik Steel Works, Stockholm.Google Scholar
  26. [26]
    Trent, E. M., Metallurgical Changes at the Tool/work Interface. Conference of Machinability, London 1965.Google Scholar
  27. [27]
    König, W., Der Werkzeugverschleiß bei der spanenden Bearbeitung von Stahlwerkstoffen. Werkstattstechnik 56 (1966), H. 5, S. 229–234.Google Scholar
  28. [28]
    Andersen, S. P., Tool Failure in Rough Turning of Steel with Carbide Tools. Dept. of Production Engineering and Machine Tools, University of Trondheim, Reports CT-2 – 1966, CT-3–1967.Google Scholar
  29. [29]
    Tuininga, Wear and Oxydation Phenomena on the End Cutting Edge of Carbide Turning Tools. CIRP-Annalen XIV (1967).Google Scholar
  30. [30]
    Hinnüber, J., O. Rüdiger und W. Kinua, Oxydation von Karbidlegierungen für Hochtemperaturzwecke. Archiv für das Eisenhüttenwesen 27 (1956), S. 259–267.Google Scholar
  31. [31]
    Ber, A., and M. Y. Friedmann, On the mechanism of flank wear in carbide tools. CIRP-Annalen XV (1967), Nr. 3, S. 211–216.Google Scholar
  32. [32]
    Rünnenburger, M., Pneumatische Meßsteuerungen für Werkzeugmaschinen und ihre Bauelemente. Dissertation, TH Aachen 1967.Google Scholar
  33. [33]
    Brewer, R. C., On the economics of the basic turning operation. Trans, of ASME, Oct. 1968, S. 1479.Google Scholar
  34. [34]
    Guilleaume, G., et G. Megrelis, Optimalisation des conditions d’usinage d’une pièce de colletage à l’aide d’une ordinateur IBM 650. Groupement pour l’avancement de la mécanique industrielle 1963, No. 3, S. 3–10.Google Scholar
  35. [35]
    Taylor, F. W., On the Art of Metal Cutting. Trans. ASME 28 (1901).Google Scholar
  36. [36]
    Witthoff, J., Die rechnerische Ermittlung der günstigsten Arbeitsbedingungen bei der spangebenden Formung. Werkstatt und Betrieb 80 (1947), 4, S. 77–84.Google Scholar
  37. [37]
    Witthoff, J., Die Ermittlung der günstigsten Arbeitsbedingungen bei der spangebenden Formung. Werkstatt und Betrieb 85 (1952), 10, S. 521–526.Google Scholar
  38. [38]
    Eisele, F., Die Wirtschaftlichkeit der Zerspanung. Der Maschinenmarkt, Nr. 69/70, 1955.Google Scholar
  39. [39]
    Burmester, H., Über die Wahl der Schnittbedingungen beim Drehen. Werkstatt und Betrieb 82 (1949), 6, S. 185–224.Google Scholar
  40. [40]
    Shaw, M. C., Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für die spanabhebende Bearbeitung. Industrie-Anzeiger 79 (1957), S. 847–851.Google Scholar
  41. [41]
    Amarego, E. J. A., and J. K. Rüssel, Maximum Profit Rate as a Criterion for the Selection of Machining Conditions. Int. f. Mach. Tool Des. Res., Vol. 6 (1966), S. 16–33.Google Scholar
  42. [42]
    Amarego, E. J. A., and R. H. Brown, The Machining of Metals. Prentic Hall, Inc. 1969, Englewood Cliffs, New Jersey.Google Scholar
  43. [43]
    Wu, S. M., and D. S. Ermer, Maximum Profit as a Criterion in the Determination of the Optimum Cutting Conditions. ASME Paper No. 66 — Prod. 1 (1965).Google Scholar
  44. [44]
    Wu, S. M., and L. H. Tee, Computerized Determination of Optimum Cutting Conditions for a Fixed Demand. 9th Int. M.T.D.R. Conference, Manchester 1968, Paper MS No. 24.Google Scholar
  45. [45]
    Centner, R. M., et al., Development of adaptive control techniques for numerically- controlled milling machines. Technical documentary report No. ML-TDR-64–279. Prepared by the Bendix Corp. Aug. 1964.Google Scholar
  46. [46]
    Centner, R. M., and J. M. Idelsohn, Adaptive Controller for a Metal Cutting Process. IEEE Transactions on Applications and Industry, Vol. 83 (1964), No. 72.Google Scholar
  47. [47]
    Centner, R. M., and J. M. Idelsohn, A milestone in Adaptive Machine Control. Control Engineering 11 (1964), Nr. 11, S. 82–94.Google Scholar
  48. [48]
    Centner, R. M., and J. M. Idelsohn, Applications of Adaptive Control to Manufacturing Processes. 3rd Congress of the IFAC, London 1966, Paper 27.C.Google Scholar
  49. [49]
    Centner, R. M., and J. M. Idelsohn, Machinability and Adaptive Control. ASTME Paper MS 66–717.Google Scholar
  50. [50]
    Bjorke, O., Mathematical Models for Calculation of Cutting Data in Rough Turning. Presented CIRP Group »O«, Paris 1968.Google Scholar
  51. [51]
    Valek, R. J., How to go Adaptive Control. ASTME-Paper MS-154.Google Scholar
  52. [52]
    Kienzle, O., und H. Victor, Spezifische Schnittkräfte bei der Metallbearbeitung. Werkstattstechnik und Maschinenbau 47 (1957), 5, S. 224/225.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Herwart Opitz
    • 1
  • Wilfried König
    • 1
  • Ulrich Degenhardt
    • 1
  • Wolf-Rüdiger Depiereux
    • 1
  • Klaus Essel
    • 1
  1. 1.Laboratorium für Werkzeugmaschinen und BetriebslehreRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations