Advertisement

Zusammenfassung

  • Herwart Opitz
  • Wilfried König
  • Ulrich Degenhardt
  • Wolf-Rüdiger Depiereux
  • Klaus Essel
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Im Rahmen der vorliegenden Untersuchungen werden zunächst die Voraussetzungen für eine Verwirklichung adaptiver Regelungen des Zerspanprozesses zur Erzielung der kostengünstigsten Fertigung bei hochautomatisierten Werkzeugmaschinen systematich untersucht. Es zeigte sich, daß der Werkzeugverschleiß die entscheidende Kenngröße für eine optimale Führung des Prozesses ist, und nur mit Hilfe direkt gemessener Verschleißwerte eine exakte Berechnung der zu erwartenden Standzeiten möglich ist. Aus diesem Grunde wurden eingehende Untersuchungen über die Verschleißformen und die empirischen Gesetzmäßigkeiten des Verschleißzuwachses am Drehwerkzeug, insbesondere bei hohen Schnittbedingungen durchgeführt. Hierbei kam das Erliegen der Werkzeugschneide durch die Oxydation der Nebenschneide bestimmt werden. Für diesen Fall treten die bisherigen Standzeitkriterien für Freiflächen- und Kolkverschleiß in den Hintergrund.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Herwart Opitz
    • 1
  • Wilfried König
    • 1
  • Ulrich Degenhardt
    • 1
  • Wolf-Rüdiger Depiereux
    • 1
  • Klaus Essel
    • 1
  1. 1.Laboratorium für Werkzeugmaschinen und BetriebslehreRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations