Advertisement

Zusammenfassung

Die Grundlagen für die kapazitive Prüfung der Ungleichmäßigkeit von Faserverbänden wurden bereits in den dreißiger Jahren im Institut für Textiltechnologie der Technischen Hochschule Aachen entwickelt. Im Laufe dieser Entwicklung entstand hier ein Prüfgerät, das als das erste praktisch brauchbare Gerät dieser Art angesehen werden darf. Matthes [1] und Mangartz [1] teilten im Januar 1940 die ersten mit diesem neuen Prüfgerät erzielten Meßergebnisse mit. Die Firma Zellweger AG, Uster, griff später das Prinzip der Umsetzung von Masseschwankungen in Kapazitätsschwankungen auf und konstruierte auf dieser Basis ein Prüfgerät, das eine weltweite Verwendung gefunden hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Walther Wegener
    • 1
  • Hans-Jürgen Vogt
    • 1
  1. 1.Institut für TextiltechnikRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations