Advertisement

Die Lichtabsorption des Cu2+ im Kupferindiumoxid Cu2In2O5

  • Otto Schmitz-DuMont
  • H. Fendel
  • Mahmud Hassanein
  • Horst Kasper
  • Helga Weissenfeld
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Während MgO, CoO und NiO mit Indiumoxid (In2O3) Spinelle MIIIn2O4 geben, resultiert beim Sintern von CuO mit In2O3 eine ganz andersartige Phase der Zusammensetzung Cu2In2O5 [31], deren Struktur von Kasper und Bergerhoff [32] aufgeklärt werden konnte. In diesem ternären Oxid besitzt Cu2+ die Koordinationszahl 4 + 1+1 entsprechend einem stark verzerrten Koordinationsoktaeder.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1969

Authors and Affiliations

  • Otto Schmitz-DuMont
    • 1
  • H. Fendel
    • 1
  • Mahmud Hassanein
    • 1
  • Horst Kasper
    • 1
  • Helga Weissenfeld
    • 1
  1. 1.Anorganisch-Chemisches InstitutUniversität BonnDeutschland

Personalised recommendations