Advertisement

Experimentelle Angaben

  • Otto Schmitz-DuMont
  • H. Fendel
  • Mahmud Hassanein
  • Horst Kasper
  • Helga Weissenfeld
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Die Substanzen wurden teils aus Oxiden und Nitratlösungen [Silikate (SiO2), Germanate (GeO2)], teils aus Oxiden und Carbonaten hergestellt. Die Sintertemperaturen und -Zeiten wurden bereits tabellarisch wiedergegeben. Waren flüchtige Oxide an der Umsetzung beteiligt, so wurden die zu Pillen gepreßten Substanzen in einer Atmosphäre dieser Oxide gesintert, indem in einen, mit einem Deckel verschlossenen Röhrentiegel neben die Tablette der Substanz eine solche aus dem betreffenden flüchtigen Oxid gelegt wurde. Bei cadmiumhaltigen Substanzen erwies es sich als schwierig, höhere Sintertemperaturen zu wählen, da dann die Tiegelmaterialien regelmäßig mit den Substanzen in Reaktion traten. Alle kupferhaltigen Substanzen wurden in einer Sauerstoffatmosphäre gesintert und nach dem Sintern an der Luft abgekühlt. Die Sinterung wurde nach Pulverisieren und erneutem Pressen mehrfach wiederholt.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1969

Authors and Affiliations

  • Otto Schmitz-DuMont
    • 1
  • H. Fendel
    • 1
  • Mahmud Hassanein
    • 1
  • Horst Kasper
    • 1
  • Helga Weissenfeld
    • 1
  1. 1.Anorganisch-Chemisches InstitutUniversität BonnDeutschland

Personalised recommendations