Advertisement

Zusammenfassung

Gemäß der vorliegenden Aufgabenstellung galt es zunächst, Beobachtungen darüber anzustellen, wie sich ein auf den Unterzylinder aufgedrückter Druckroller verhält, wenn zwischen Druckroller und Riffelzylinder Material zugeführt wird, das durch auftretende Anspann- oder Verzugsvorgänge unter der Einwirkung mehr oder weniger großer Zugkräfte steht. Bei relativ weichem Überzugsmaterial und großen Drücken kann angenommen werden, daß sich die Fasermasse in den Druckrollerbelag einbettet, so daß dieser nicht vom Unterzylinder abgehoben wird. Andere Verhältnisse liegen vor, wenn, wie das bei Strecken der Fall ist, viel Fasermaterial im Verhältnis zur Druckrollerlänge breit verlegt durch die Klemmstelle hindurchgeführt wird und ein harter Druckrollerbelag Verwendung findet, der sich durch die zwischenliegenden Fasern nur wenig verformt, so daß der Kontakt Druckroller-Unterzylinder verlorengeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Herbert Stein
    • 1
  • Andreas Erkens
    • 1
  1. 1.Institut für textile Meßtechnik M. Gladbach e. VDeutschland

Personalised recommendations