Advertisement

Orthogonale und quasi-orthogonale Invarianten ternärer bilinearer Formen

  • E. Study
Part of the Die Wissenschaft book series (W)

Zusammenfassung

Handelt es sich darum, die ganzen rationalen Invarianten irgendwelcher Vektoren und sonstiger Kerne ternärer algebraischer Formen gegenüber der Gruppe der orthogonalen Transformationen zu bestimmen, so erhalten wir, entsprechend der kleineren Parameterzahl der jetzt betrachteten Gruppe, viel umfangreichere Invariantensysteme. Aber da die beiden Arten von Vektoren X und U oder von Symbolen P und A sich nun algebraisch ganz gleich verhalten, so gehen durch einen einfachen Wechsel der gebrauchten Zeichen solche Invarianten gruppenweise ineinander über.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1923

Authors and Affiliations

  • E. Study

There are no affiliations available

Personalised recommendations