Advertisement

Zusammenfassung

Unsere bisherigen Überlegungen ruhen zum großen Teil auf der Voraussetzung II 2 ≠ 0, die einen sogenannten allgemeinen Fall kennzeichnet. Insbesondere folgt aus dieser Annahme (die weiterhin mit Ia) bezeichnet werden soll), daß unter den symbolischen Potenzen von T drei linear-unabhängige Formen vorkommen, T 0, T 1, T 2. Wir lassen die genannte Einschränkung nunmehr fallen; es soll versucht werden, eine erschöpfende Aufzählung aller vorliegenden Möglichkeiten zu bieten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1923

Authors and Affiliations

  • E. Study

There are no affiliations available

Personalised recommendations