Advertisement

Verteilte Online-Informationssysteme

  • Dieter Weiß

Zusammenfassung

Die Abkehr der Rechenzentren von den zentralen Mainframe-Rechnem hin zu verteilten, offenen Systemen macht es erforderlich, daß auch auf die Online-Information von allen Systemen gleichermaßen zugegriffen werden kann. Dabei soll die Information einerseits möglichst redundanzfrei und andererseits auf verschiedene Systeme verteilt gespeichert werden. In diesem Vortrag sollen Informations-systeme behandelt werden, die diese Forderungen erfüllen und im weltweiten Internet zur Verfügung stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Berners-Lee, Tim: The World-Wide Web Initiative. aFTP: info. cern. ehGoogle Scholar
  2. [2]
    Dreßler, lngo: Das Internet-Werkzeug Gopher. IX, Heft 4 S. 56–64, 1993Google Scholar
  3. [3]
    Dürr, Ulrich und Weiß, Dieter: Auf Online-Suche nach Fördermitteln. DFN-Mitteilungen, Heft 31, S. 15–16, 1993.Google Scholar
  4. [4]
    Kahle, Brewster: Wide Area Information Server Concepts. aFTP: quake.think.comGoogle Scholar
  5. [5]
    Kehoe, Brendan P.: Zen and the Art of the Internet. Prentice Hall, Englewood Cliffs, NJ 07632, 1993Google Scholar
  6. [6]
    Krol, Ed: The Whole Internet- User’s Guide & Catalog. O’Reilly & Associates, Inc., Sebastopol, CA, USA, 1992Google Scholar
  7. [7]
    Lange, Gerald: Neue Werkzeuge - neue Chancen. DFN-Mitteilungen, Heft 31, S. 13–14, 1993Google Scholar
  8. [8]
    Maier, Gunther und Wildberger, Andreas: In 8 Sekunden um die Welt - Kommunikation über das Internet. Addison-Wesley (Deutschland), 1993Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Dieter Weiß

There are no affiliations available

Personalised recommendations