Advertisement

Bedeutung und Aufgaben der Materialwirtschaft

  • W. Kalveram
Chapter
Part of the Fachbücher für die Wirtschaft book series (FFDW)

Zusammenfassung

Eine leistungsfähige Materialwirtschaft muß die notwendigen Mengen und Qualitäten an Werk-, Hilfs- und Betriebsstoffen und an bezogenen Teilen planmäßig bereitstellen, unrationelle Vorratshaltung ausschalten und sich in den Erzeugungsrhythmus harmonisch eingliedern. Von Seiten mancher Betriebsleitung wird der Organisation der Materialwirtschaft nur ungenügende Aufmerksamkeit geschenkt, weil die durch fachgerechte Einkäufe und Lagerung erzielten Erfolge und die durch ungeeignete Beschaffung entstehenden Verluste infolge mangelhafter Aufgliederung des Kostenbildes in den Herstellkosten untergehen, während die Leistungen der Verkaufstätigkeit aus den Erfolgsziffern deutlich sichtbar werden. Mancher Industrielle sieht im Beschaffungswesen eine Art „Un- kosten“-Abteilung, obwohl „verlorener“ Aufwand nur entsteht, wenn nicht das zur Erreichung des fabrikatorischen Zieles geeignetste Material auf zweckmäßigste Weise zu den richtigen Terminen beschafft wird. Die Beschaffung steht nicht nur in unmittelbarer Beziehung zu den Produktions- und Absatzmöglichkeiten, sondern auch zur Kapitalbeanspruchung und zur Liquiditätslage der Unternehmung. Die laufenden Verpflichtungen aus der Beschaffung müssen nach Höhe und zeitlicher Stufung in Harmonie mit den finanziellen Kräften gebracht werden. Je enger der Arbeitskontakt zwischen Lieferern, Einkäufern, Lagerverwaltern, den Organen des Innenbetriebes und den für richtige Kapitaldisposition und höchste Wirtschaftlichkeit Verantwortlichen ist, desto reibungsloser und erfolgreicher wird sich das Beschaffungswesen in den Gesamtbetrieb einfügen. Achtet man nicht auf günstigste Beschaffung und rationelle Lagerung, dann finden sich alle unwirtschaftlichen Aufwendungen dieser ersten Phase industrieller Arbeit in den Kosten des Endproduktes wieder.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1953

Authors and Affiliations

  • W. Kalveram

There are no affiliations available

Personalised recommendations