Advertisement

Das Deutschtum in der Zerstreuung. Deutsche Diaspora in Europa

  • Robert Hoeniger
Chapter
Part of the Aus Natur und Geisteswelt book series (NAG)

Zusammenfassung

Deutsches Leben ist nicht auf das geschlossene deutsche Sprach- und Wohngebiet Mitteleuropas beschränkt geblieben. Weit darüber hinaus hat es in Europa z. T. in uralt begründeten Niederlassungen und bäuerlichen Siedlungen sich verzweigt, und zu ungezählten Tausenden sind Deutsche in alle Fernen gezogen. Deutsche sitzen heute in allen wichtigen Zentren des Weltverkehrs Staaten eingetreten. Sie bilden „deutsche Menschenkolonien unter fremder Herrschaft“ Aus diesem Rahmen fallen nur die Deutschen unserer Schutzgebiete heraus; auf die freie Entfaltung ihres Volkstums hat eine fremde Staatsmacht so wenig Einfluß wie auf die Deutschen im Reich. Darum ist hier von der Erörterung ihrer Verhältnisse abgeseyen. Unsere Betrachtung, die alle Deutschgebürtigen und Deutschsprachigen im Ausland ohne Rücksicht auf ihre Staatsangehörigkeit umfassen will, muß die unendliche Vielheit verschiedenster Verhältnisse und Beziehungen, die dabei in Frage kommen, nach wenigen klar erfßbaren Merkmalen zu gliedern versuchen. Wir unterscheiden demgemäß:
  1. 1.

    nach rein geographischen Gesichtspunkten das Deutschtum in der Zerstreuung: in Europa und: in Übersee,

     
  2. 2.

    innerhalb dieser verschiedenen Gebiete: bodenständige Siedlung, die in der Fremde eine dauernde Stätte auf eigener Scholle gewinnt, und: die unsteter flutende Bewegung Erwerbsuchender aller Berufe, die seltener feste Wurzeln in der Fremde schlägt und doch ständige Sammelpunkte deutschen Einfluffes im Ausland zu bilden vermag.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1918

Authors and Affiliations

  • Robert Hoeniger

There are no affiliations available

Personalised recommendations