Advertisement

Die Grundlage der allgemeinen Relativitätstheorie

  • A. Einstein
Part of the Fortschritte der mathematischen Wissenschaften in Monographien book series (FMWM)

Zusammenfassung

Der speziellen Relativitätstheorie liegt folgendes Postulat zugrunde, welchem auch durch die Galilei-Newtonsche Mechanik Genüge geleistet wird: Wird ein Koordinatensystem K so gewählt, daß in bezug auf dasselbe die physikalischen Gesetze in ihrer einfachsten Form gelten, so gelten dieselben Gesetze auch in Bezug auf jedes andere Koordinatensystem K′, das relativ zu K in gleichförmiger Translationsbewegung begriffen ist. Dieses Postulat nennen wir „spezielles Relativitätsprinzip“. Durch das Wort „speziell” soll angedeutet werden, daß das Prinzip auf den Fall beschränkt ist, daß K′ eine gleichförmige Translationsbewegung gegen Kausführt, daß sich aber die Gleichwertigkeit von K′ und K nicht auf den Fall ungleichförmiger Bewegung von K′ gegen K erstreckt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Abgedruckt aus Ann. d. Phys. 49 (1916).Google Scholar
  2. 1).
    Vgl. hierüber D. Hilbert, Nachr. d. K. Gesellsch. d. Wise. zu Göttingen, Math.phys. Klasse, 1915, S. 3.Google Scholar
  3. 1).
    Bezüglich der Rechnung verweise ich auf die Originalabhandlungen: A. Einstein, Sitzungsber. d. PreuB. Akad. d. Wiss. 1916, S. 831Google Scholar
  4. K. Schwarzschild, Sitzungsber. d. PreuB. Akad. d. Wiss. 1916, S. 1RGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • A. Einstein

There are no affiliations available

Personalised recommendations