Advertisement

Über den Einfluß der Schwerkraft auf die Ausbreitung des Lichtes

  • A. Einstein
Chapter
Part of the Fortschritte der mathematischen Wissenschaften in Monographien book series (FMWM)

Zusammenfassung

Die Frage, ob die Ausbreitung des Lichtes durch die Schwere beeinflußt wird, habe ich schon an einer vor vier Jahren erschienenen Abhandlung zu beantworten gesucht.2) Ich komme auf dies Thema wieder zurück, weil mich meine damalige Darstellung des Gegenstandes nicht befriedigt, noch mehr aber, weil ich nun nachträglich einsehe, daß eine der wichtigsten Konsequenzen jener Betrachtung der experimentellen Prüfung zugänglich ist. Es ergibt sich nämlich, daß Lichtstrahlen, die in der Nähe der Sonne vorbeigehen, durch das Gravitationsfeld derselben nach der vorzubringenden Theorie eine Ablenkung erfahren, so daß eine scheinbare Vergrößerung des Winkelabstandes eines nahe an der Sonne erscheinenden Fixsternes von dieser im Betrage von fast einer Bogensekunde eintritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2).
    A. Einstein, Jahrb. f. Radioakt. u. Elektronik 4 (1907).Google Scholar
  2. 1).
    Natürlich kann man ein beliebiges Schwerefeld nicht durch einen Bewegungszustand dea Systems ohne Gravitationsfeld ersetzen, ebensowenig, als man durch eine Relativitätstrcnsformation alle Punkte eines beliebig bewegten Mediums auf Ruhe transformieren kann.Google Scholar
  3. 1).
    L. F. Jewell (Journ. de phys. 6 (1897), 84) und insbesondere Ch. Fabry u. H. Boisson (Compt. rend. 148 (1909), 688–690) haben derartige Verschiebungen feiner Spektrallinien nach dem roten Ende des Spektrums von der hier berechneten Größenordnung tatsächlich konstatiert, aber einer Wirkung des Druckes in der absorbierenden Schicht zugeschrieben.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • A. Einstein

There are no affiliations available

Personalised recommendations