Advertisement

Die bewußte Auswertung der Horazlektüre für historisches Verstehen

  • Kurt Klähr
Chapter
Part of the Neue Wege zur Antike book series (NWA, volume 5)

Zusammenfassung

Wir haben bisher das Ziel unserer Arbeit, Kenntnis vom Menschen Horaz, mit voller Absicht einseitig in den Mittelpunkt gestellt; denn wir wollten die Fülle an Gedanken und Beziehungen, die sich durch den Versuch einer Zusammenstellung von Entwicklungslinien ergaben, wie die praktische Durchführbarkeit beweisen, ehe wir uns mit einem der schwersten Einwände abgeben. Man könnte uns nämlich vorwerfen, wir übten die Funktion historischen Verstehens ausgerechnet an den Werken eines Dichters. Liegt darin nicht Verkennung aller poetischen Werte, Herabwürdigung aller Poesie ? — Wir sichern uns zunächst vor Mißverständnissen durch zwei Sätze: Wir lesen ja Horazische Gedichte nicht nur als Geschichtsquelle im gewöhnlichen Sinn wie etwa z. B. einen Friedensvertrag vergangener Zeiten; wir versuchen uns doch — und das ist uns die Hauptsache — wohl in der höchsten und schwersten, in aller Geisteswissenschaft unentbehrlichen Aufgabe historischen Forschens: wir wollen einen Menschen der Vergangenheit ,,verstehen”. Und dann ein zweites. Wir wollen ja gar nicht an den künstlerischen Werten, die in der poetischen Gestaltung liegen, blind vorübergehen; das nächste Kapitel soll ihnen gewidmet sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1927

Authors and Affiliations

  • Kurt Klähr

There are no affiliations available

Personalised recommendations