Advertisement

Die ägyptiche Kunst

  • Ernst Cohn-Wiener
Chapter
Part of the Aus Natur und Geisteswelt book series (NAG)

Zusammenfassung

Es ist die Stärke der äyptischen Kunst, daß in ihr nichts um des Menschen, alles um des Werkes willen geschieht. Nichts bleibt dem Zufall. der Willkür, dem persönlichen Schöpferwillen des Künstlers überlassen. Die Religion fordert vollkommene Hingabe, wie der Kömog, der als Gott gilt, vollkommene Dienstbarkeit. In der Kulttempeln, vor allem den Grabbauten, wirkt alle Kunst des Landes zusammen. Die Statuen, die Reliefs, jeder Schmuck in ihnen ist religiös bedingt und geht deshalb dem Inhalt und der Form nach ganz in Bauwerk auf So entsteht eine Stileinheit, die keinen Abweg oder Umweg duldet, sondern nur die vollkommenste Form.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1921

Authors and Affiliations

  • Ernst Cohn-Wiener
    • 1
  1. 1.Freie VolkshochschuleHumboldt-HochschuleGroß-BerlinDeutschland

Personalised recommendations