Advertisement

Einleitung

  • Felix Auerbach
Chapter
Part of the Aus Natur und Geisteswelt book series (NAG, volume 40)

Zusammenfassung

Zwei Freunde stehen vor einem eben fertig gewordenen Wohngebäude. Zwei Menschen von gleicher Erziehung und gleicher Sinnesart. Aber wie verschieden verhalten sie sich dem Werke gegenüber, vor das sie traten! Der eine bewundert die reiche Gliederung, den großen Ostgiebel, den zierlichen Westgiebel, das leuchtend rote Dach, die geschmackvolle Sandsteinverzierung; er ist entzückt von den bunten Glasfenstern und ist gespannt auf die malerische Wirkung des Innern. Ganz anders der Freund, der eigentliche Urheber der Besichtigung. Er ist von all den genannten Schönheiten vielleicht nicht minder entzückt, aber ungeduldig erwartet er die Ankunft des Architekten, der ihm das Haus von unten bis oben zeigen soll, und sein Augenmerk richtet sich in erster Linie auf die Fragen: Ist das Gebäude gut unterkellert? Ist das Material von der solidesten Beschaffenheit? Ist der Bau massiv bis hinauf? Welche Stärke haben die Außen- und Innenwände? Die Lösung des Rätsels, warum die beiden Männer sich so verschieden verhalten, ist höchst einfach: der eine ist gekommen, um wieder einmal ein modernes Bauwerk zu sehen, sich an seinen Schönheiten zu erfreuen und sich dann wieder zu entfernen; der andere will das Haus kaufen, um es zu besitzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1926

Authors and Affiliations

  • Felix Auerbach

There are no affiliations available

Personalised recommendations