Advertisement

Gewöhnliche Differentialgleichungen Erster Ordnung und Ersten Grades

  • Kuno Fladt
Part of the Mathematisch-Physikalische Bibliothek book series (MAPHBI)

Zusammenfassung

Geometrisches Näherungsverfähren zu ihrer Lösung. Eine gewöhnliche Dgl. 1. Ordnung und 1. Grades von der Form (I6) y′ =f(x, y) ordnet im allgemeinen, d. h. mit gewissenAusnahmen, einem bestimmten Wertepaar x | y einen bestimmten Wert von yzu. Da bei der geometrischen Deutung y′ den Richtungsfaktor der Tangente angibt, so bestimmt die Dgl. (I6) zu einem Punkt x|y im allgemeinen eine Richtung. Man sagt, sie erzeuge ein Richtungsfeld und nennt den Inbegriff der drei Werte x|y|y′ ein Linienelement Ausnahmepunkte x|y, denen kein bestimmter Wert von y′ entspricht, heißen singuläre Punkte. Demgegenüber nennt man die nichtsingulären Punkte auch reguläre Punkte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Wir werden in Nr. 9 sehen, wie sich die Lösungskurven im Ursprung verhalten.Google Scholar
  2. 1).
    Es ist n! = 1 · 2 · 3... n.Google Scholar
  3. 1).
    Für alle Tatsachen, die wir aus der Theorie der unendlichen Reihen voraussetzen müssen, vgl. Bändchen Nr. 61 dieser Sammlung- von K. Fladt, zit. mit F.Google Scholar
  4. 1).
    Vgl. F., S. 15 und 38.Google Scholar
  5. 1).
    Aus typographischen Gründen gebrauchen wir statt e x hie und da die Bezeichnung exp x. Google Scholar
  6. 1).
    Vgl. Wt. II, S. 36.Google Scholar
  7. 1).
    Beachte die verschiedene Bedeutung des Wortes homogen hier und in der vorigen Nr.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1927

Authors and Affiliations

  • Kuno Fladt
    • 1
  1. 1.Friedrich-Eugens-Realschule (Oberrealschule)StuttgartDeutschland

Personalised recommendations