Advertisement

Zur Geschichte der griechischen Sprache

  • Ernst Lotz
  • Emil Kroymann
  • W. Hartke
  • Wilhelm Sandmann
Chapter

Zusammenfassung

Das Griechische ist wie das Lateinische und das Germanische ein Zweig der indogermanischen Arsprache, die man aus der Vergleichung der Tochtersprachen rekonstruieren kann. (Vgl. die Übersicht im Anhange der Formenlehre des Lundus Latinues.) Aus der Vergleichung der vermandten Sprachen ergibt sich, ob ein Lautgesetz nur einzelsprachlich wirksam war oder seine Spuren in mehreren Sprachen sich finden. In diesem Fall gehört es der Arsprache — hier der indogermanischen — an. Da das Griechische sich auch als selbständige Sprache weiterentwickelt hat, bietet es in verschiedenen Zeitabschnitten ein wesentlich verändertes Bild.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1928

Authors and Affiliations

  • Ernst Lotz
    • 1
  • Emil Kroymann
    • 2
  • W. Hartke
    • 3
  • Wilhelm Sandmann
    • 4
  1. 1.PrümDeutschland
  2. 2.Berlin-SteglitzDeutschland
  3. 3.BerlinDeutschland
  4. 4.PotsdamDeutschland

Personalised recommendations