Advertisement

Realienbuch pp 1-154 | Cite as

Geschichte

  • M. Franke
  • O. Schmeil
Chapter

Zusammenfassung

Schon in ferner Vorzeit war das deutsche Land von Meuschen bewohnt. Keine Geschichte jedoch, kein Lied gibt non ihnen Kunde; nur ihre Grabstätten findet man noch. Außer Tongefäßen enthalten die ältesten Gräber Beile, Messer und Pfeilspitzen, die mühsam aus Stein oder Horn angefertigt worden sind. In jüngeren Gräbern finden sich Waffen, Geräte und Schmuckgegenstände aus Bronze, einer Mischung von Kupfer und Zinn. Eisen verstand man nämlich in jenen Zeiten noch nicht zu schmieden. Die Bronzegeräte tauschten unsre Vorsahren von Kaufleuten, die vom Mittelländischen Meere zu ihnen kamen, gegen Bernstein ein. Durch diese wissen wir auch, daß die alten Deutschen damals an den Küsten der Nord- und Ostsee wohnten. Später haben sie die Norddeutsche Tiefebene vom Rheine bis zur Weichsel in Besitz genommen. Schließlich sind sie auch über das deutsche Mittelgebirge nach Süddeutschland vorgedrungen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1921

Authors and Affiliations

  • M. Franke
    • 1
  • O. Schmeil
    • 2
  1. 1.MagdeburgDeutschland
  2. 2.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations