Advertisement

Auf dem Weg zur Industrialisierung freier Wohlfahrtspflege

Zur Innen- und Außenarchitektur freier Träger. Oder: Wie tragfähig sie sind und was sie transportieren
  • Hans-Dieter Will
Chapter

Zusammenfassung

Bei der Beschreibung und Beurteilung institutioneller Träger der freien Wohlfahrtspflege ist, angesichts der quantitativen Entwicklung ihres Personals und der bereitgestellten öffentlichen Mittel sowie ihrer qualitativen Ausdifferenzierung in immer mehr Hilfebereiche — aber auch unter dem Aspekt des „Sozial-Spar-Staates“ —, die Frage nach dem Wesen dieser Institutionen neu gestellt. Die Forschung indes tut sich schwer bei der Zuordnung der Institutionen der Verbändewohlfahrt. Am leichtesten noch scheint es, zu bestimmen, was die Wohlfahrtsverbände nicht sind. Sie sind keine Parteien, aber tendenziös, keine Wirtschaftsunternehmen, aber leistungsorientiert, keine Kirchen, aber konfessionell gebunden bzw. ideologisch festgelegt, keine Gewerkschaften, aber Interessenvertretungen, keine Staatsorgane, aber mit gesellschaftlichen Aufgaben betraut.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Hans-Dieter Will

There are no affiliations available

Personalised recommendations