Advertisement

Problemstellung

  • Jürgen Oßwald
Part of the Beiträge zur industriellen Unternehmensforschung book series (BIU, volume 7)

Zusammenfassung

Die vorliegende Untersuchung hat Probleme der kurzfristigen Produktionsprogrammplanung und der Produktionsdurchführungsplanung zum Gegenstand. Beide Teilprobleme werden unter dem Oberbegriff „Produktionsplanung“ zusammengefaßt1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Zur Definition der Produktionsplanung vgl. D. Adam (1972/1), S. 335 ff.Google Scholar
  2. Vgl. auch E. Gutenberg (1976), S. 149. Gutenberg unterscheidet zwischen Produktionsprogramm-, Bereitstellungs-und Prozeßplanung.Google Scholar
  3. 2.
    Zum Begriff der losweisen Produktion vgl. G. v. Kortzfleisch (1972), S. 191 ff.Google Scholar
  4. 1.
    Vgl. D. Adam (1975), S. 389 ff., S. 419 ff. und (1976), S. 1 ff.;Google Scholar
  5. W. Dinkelbach (1973), S. 151 ff.; E. Grochla (1969), S. 382 ff.;Google Scholar
  6. 2.
    Vgl. Th. Witte (1978), S. 72 ff.Google Scholar
  7. 3.
    Zur Definition eines Algorithmus vgl. D.E. Knuth (1973), S. 1 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

  • Jürgen Oßwald

There are no affiliations available

Personalised recommendations