Advertisement

Konjunktur- und Wachstumsforschung

  • Dieter Dahl
Chapter

Zusammenfassung

Während die Konkunkturtheorie sich bemüht, die inneren Zusammenhänge mehr oder weniger abstrakt — modellmäßig — eindeutig zu erklären, untersucht die Konjunkturforschung — im wesentlichen empirisch und damit konkret — Konjunkturabläufe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    BMWI, Leistungen den Zahlen, 85, S. 89; EG der 10.Google Scholar
  2. 1).
    Wirtschaft und Statistik, 2/1986, S. 98.Google Scholar
  3. 2).
    Ifo-Wirtschaftskonjunktur, 4/86, DC, Ziffer 32,34 und 35.Google Scholar
  4. 1).
    Wirtschaft und Statistik, 2/1986, S. 99.Google Scholar
  5. 1).
    = verbesserter Nachfolgeindikator des bis 1982 verwendeten “Indikators für das Konjunkturklima“, definiert in: Kommission der EG, Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen, Europäische Wirtschaft, Beiheft B, 1982/12, S. 1.Google Scholar
  6. 1).
    BMWI, a.a.O., 1985, 4.11.Google Scholar
  7. 2).
    Kommission der Europäischen Gemeinschaft, a.a.O., 1986, Nr. 5, S. 6.Google Scholar
  8. 1).
    Kommission, a.a.O., 1982, Nr. 11, S. 2.Google Scholar
  9. 2).
    Zur Berechnung des Indikators der wirtschaftlichen Einschätzung: Der EG-Konjunktur-Frühindikator wird als Durchschnitt der folgenden 4 Komponenten gebildet: Indikator für das Vertrauen in der Industrie, Indikator des Verbrauchervertrauens, Indikator für das Vertrauen in der Bauwirtschaft sowie Aktienkurse. Hierbei erhalten die beiden zuerst genannten Komponenten jeweils ein doppelt so hohes Gewicht wie die beiden letzteren. Der Aktienkursindex ist in dem zusammengesetzten Indikator in seinem Verhältnis zum Trend enthalten, um kurzfristige oder zyklische Schwankungen von langfristigen Erhöhungen des Wertes von Aktien zu trennen. Kommission, a.a.O., 1986, Nr. 1. S. 5.Google Scholar
  10. 1).
    Kommission, a.a.O., 1982, Nr. 11. S. 2.Google Scholar
  11. 2).
    Kommission, a.a.O., 1985, Nr. 2, S. 3.Google Scholar
  12. 3).
    Kommission, a.a.O., 1985, Nr. 2, S. 3.Google Scholar
  13. 1).
    Kommission, a.a.O., 1985, Nr. 7, S. 2.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Dieter Dahl

There are no affiliations available

Personalised recommendations