Advertisement

Ausblick

  • Detlev Zimmermann
Chapter
Part of the Studien zur Kognitionswissenschaft book series (SZKW)

Zusammenfassung

Nun stehen wir am Ende der bisherigen Entwicklung des Kompositionsmodells bzw. -programms COPPELIA. Das vorgestellte Modell wird jedoch nicht als abgeschlossen angesehen. Einerseits hält es einige >offene Enden< bereit, an denen Erweiterungen ohne weiteres möglich sind, andererseits wären vielleicht prinzipielle Aspekte des Ansatzes zu überdenken. Im ersten Abschnitt dieses Kapitels wird daher auf Erweiterungsmöglichkeiten eingegangen, die sich aus einer theoretischen Bewertung des Modells ergeben (2.1). Der zweite Abschnitt befaßt sich mit der Frage, welche konkreten Anwendungen mit dem Kompositionsprogramm COPPELIA realisierbar sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Detlev Zimmermann

There are no affiliations available

Personalised recommendations