Advertisement

Stand der Literatur und Konzeption der Untersuchung

  • Joachim Eigler
Chapter
  • 55 Downloads
Part of the Neue betriebswirtschaftliche Forschung book series (NBF, volume 294)

Zusammenfassung

Eine erste Auswertung der themenrelevanten Literatur zeigt zwar, dass zahlreiche Quellen zu einzelnen Teilproblemstellungen und -bereichen vorliegen. Eine umfangreiche Analyse des Gesamtproblemfeldes der Zusammenhänge und Wechselbeziehungen zwischen der Struktur der Unternehmungsorganisation und den Funktionen, der Struktur sowie der rechentechnischen Ausgestaltung eines Systems der internen Rechnungslegung fehlt jedoch bislang. Inzwischen liegen mehrere Arbeiten vor, die auf Gestaltungsprinzipien und Merkmale einer dezentralen Unternehmungsorganisation eingehen (s. z.B. Frese 1993; Frese/von Werder 1994; Arbeitskreis „Organisation“ 1996; Picot/Reichwald/Wigand 2001). In der Gefolgschaft des Lean Management wurden vorwiegend in der praxisnahen Literatur zahlreiche, z.T. nur auf dem ersten Blick unterschiedliche oder neue Organisationskonzepte vorgestellt, die sich im Wesentlichen durch eine Forderung nach stärkerer Dezentralisation sowie Prozess- und Kundenorientierung des Unternehmungsgeschehens charakterisieren lassen (vgl. Drumm 1996, 7). Zu diesen „neuen“ Organisationskonzepten zählen Konzepte wie die Modulare und die Fraktele Fabrik, die Atomisierte Organisation, das Business Reengineering und die Virtuelle Organisation sowie Ansätze zur Selbstorganisation und -steuerung (s. den Überblick bei Drumm 1996). Auf diese neuen dezentralen Organisationskonzepte wird in Abschnitt 3.2.2.1. eingegangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Joachim Eigler

There are no affiliations available

Personalised recommendations