Advertisement

Technischer Vertrieb

Lebenslanges Lernen erforderlich
  • Sales Profi
  • BDVT
  • Sabine Fließ
  • Sabine Dahlke
  • Kleinaltenkamp
Chapter

Zusammenfassung

Ein gnadenloser Preiskampf, zunehmende Internationalisierung und die steigende Bedeutung von Servicekomponenten bei Vertragsabschlüssen verlangen gerade im Technischen Vertrieb vom „Verkäufer“ ein breitgefächertes Kompetenzenspektrum. Dieses wird zum einen durch eine fundierte Ausbildung und zum anderen durch lebenslanges Lernen erworben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD): Aufbaustudiengänge an Hochschulen in Deutschland, 5. Auflage, Bonn: DAAD 1995.Google Scholar
  2. Kleinaltenkamp, Michael/Fließ, Sabine: Berufsbilder und Weiterbildungsbedarf im Technischen Vertrieb, Berlin: Springer-Verlag 1995.CrossRefGoogle Scholar
  3. Kleinaltenkamp, Michael/Plinke, Wulff (Hrsg.): Technischer Vertrieb — Grundlagen, Berlin u. a.: Springer-Verlag 1995.Google Scholar
  4. Späth, Willibald/Grube, Rüdiger (Hrsg.): Marketing-Qualifizierung von Ingenieuren, Neuwied u. a.: Luchterhand 1991. Staufenbiel, Joerg E./Oberlack-Balmert, Beate: Studieren nach dem Studium, Köln: Staufenbiel 1992.Google Scholar
  5. VDI (Hrsg.): Anforderungsprofil für Vertriebsingenieure. Empfehlungen der VDI-Gesellschaft Entwicklung Konstruktion Vertrieb — Fachbereich Technischer Vertrieb — zur Aus-und Weiterbildung von Vertriebsingenieuren, Juli 1994. Sie ist direkt beim VDI erhältlich: Telefon (02 11) 62 14–218, Fax (02 11) 62 14–57.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Sales Profi
  • BDVT
  • Sabine Fließ
    • 1
  • Sabine Dahlke
    • 1
  • Kleinaltenkamp
    • 1
  1. 1.Weiterbildendes Studium Technischer VertriebBerlinDeutschland

Personalised recommendations