Advertisement

Abschließendes Beispiel

  • Dieter Bär
Part of the Reihe Automatisierungstechnik book series (RAT, volume 42)

Zusammenfassung

Dem folgenden abschließenden Programmbeispiel soll als Problemstellung die maschinelle Stipendienabrechnung zugrunde liegen. Die Problemstellung ist in folgender Weise eingeschränkt worden, um ein möglichst kurzes und übersichtliches Programm zu erhalten:
  1. (1)

    Es sind nicht alle Beträge verarbeitet worden, die in ein Stipendium eingehen können.

     
  2. (2)

    Es werden nur solche Veränderungen des Nettostipendiums betrachtet, die sich durch Krankheit des Studenten ergeben. Zur Berechnung der Krankenabzüge werden die Dateneinheiten TAGE-50 und TAGE-25 herangezogen. Die erste davon stellt die Anzahl derjenigen Tage des jeweiligen Monats dar, für die der Student 50% seines Stipendiums erhält. TAGE-25 stellt dagegen die Anzahl derjenigen Tage dar, für die 25% gezahlt werden, Die Dateneinheit TAGE stellt die SUMME von TAGE-50 und TAGE-25 dar.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1966

Authors and Affiliations

  • Dieter Bär

There are no affiliations available

Personalised recommendations