Advertisement

Spezifische Merkmale technologieorientierter Unternehmensgründungen

  • Marianne Kulicke
Chapter

Zusammenfassung

Im Anpassungsprozeß einer Volkswirtschaft an geänderte sozio-ökonomische Strukturen wird technologieorientierten Unternehmen — speziell technologieorientierten Unternehmensgründungen (TOU) — eine besondere Funktion zugeschrieben. Im folgenden werden darunter solche Unternehmen verstanden, die Produkte oder Verfahren mit einem hohen Grad an Know-how, d.h. aufgrund systematischer Anwendung naturwissenschaftlich-technischen Wissens sowie unter weitgehender Nutzung neuester Technologien entwerfen, entwickeln, produzieren und auf den Markt bringen. Ein Instrument, das dazu dienen soll, die Startchancen derartiger Unternehmen zu verbessern, ist die Einrichtung von Technologie- und Gründerzentren. Dahinter steht die Annahme, daß ein gemeinsamer Standort für junge Unternehmen, die auf ähnlichen oder sich ergänzenden Technologiefeldern tätig werden wollen, für Dienstleistungsunternehmen und Zulieferer, verbunden mit einem umfassenden Beratungsangebot, die Start- und Überlebenschancen von technologieorientierten Unternehmen erhöhen kann. Von jungen technologieorientierten Unternehmen wird allgemein angenommen, daß sie besonders risikoreich seien, daher eine hohe Ausfallquote aufweisen, häufig von jungen Wissenschaftlern aus Universitätsinstituten oder außeruniversitären staatlichen Forschungseinrichtungen gegründet würden und aus diesem Grunde für ein Gründer- und Technologiezentrum die Nähe zu einer Universität oder einer Forschungseinrichtung unabdingbar sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bräunling, G./Kulicke, M./Mayer, M. 1986: Der Modellversuch “Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (TOU)” des BMFT - Ziele, Instrumente sowie bisherige Ergebnisse und Erfahrungen, Fraunhoferinstitut für Systemtechnik und Innovationsforschung ( ISI ), Karlsruhe.Google Scholar
  2. Bruno, A. V./Cooper, A. C. 1982: Patterns of Development and Acquisitions for Silicon Valley Start-ups, Technovation, Vol. 1, No. 4, 275–290.Google Scholar
  3. Bullock, M. 1983: Academic Enterprise, Industrial Innovation and the Development of High Technology Financing in the United States, London.Google Scholar
  4. Cooper, A. C. 1970: The Palo Alto Experience, Industrial Research, Vol. 12, Nr. 5, 58–60.Google Scholar
  5. Kulicke, M. 1987a: Die mögliche beschäftigungspolitische Bedeutung technologieorientierter Unternehmensgründungen, in: Fritsch, M./Hull, C. (Hg.), Arbeitsplatzdynamik und Regionalentwicklung. Beiträge zur beschäftigungspolitischen Bedeutung von Klein-und Großunternehmen, Berlin 1987, 129–148.Google Scholar
  6. Kulicke, M. 1987b: Technologieorientierte Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland - Eine empirische Untersuchung der Strukturbildungs-und Wachstumsphase von Neugründungen, Frankfurt/M. u.a.Google Scholar
  7. Kulicke, Marianne 1986: Regionale Determinanten für das Entstehen technologieorientierter Unternehmensgründungen ( Manuskript ), Karlsruhe.Google Scholar
  8. Lamont, L. M. 1970: Technology Transfer, Innovation and Marketing in Science Oriented Spin-off Firms: A Conceptual Model, Unpublished Ph.D. Dissertation, University of Michigan, Ann Arbor, Michigan.Google Scholar
  9. McQueen, D.H./Wallmark, T.J. 1982: Spin-off Companies from Chalmers University of Technology, Technovation, Vol. 1, No. 11, 305–315.Google Scholar
  10. Oakey, R. P. 1984: High Technology Small Firms. Regional Development in Britain and the United States, London.Google Scholar
  11. Roberts, E. B. 1969: Entrepreneurship and Technology, in: Gruber, W. H./Marquis, D. G., Factors in the Transfer of Technology, Cambridge, 219–237.Google Scholar
  12. Rogers, E. M./Larsen, J. K. 1984: Silicon Valley Fever. Growth of High Technology Culture, New York.Google Scholar
  13. Segal, Quince & Partners 1985: The Cambridge Phenomenon, Cambridge.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1988

Authors and Affiliations

  • Marianne Kulicke

There are no affiliations available

Personalised recommendations