Advertisement

Zusammenarbeit mit internen und externen Stellen

  • Rolf Hofmann
Chapter

Zusammenfassung

Um Informationsquellen und Anregungen für Prüfungen, Gutachten und Beratungen auszuschöpfen, ist es wichtig, daß die Revision mit internen und externen Stellen zusammenarbeitet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 245.
    Vgl. hierzu die Ausführungen zu Ziffer 8.6.7 »Schlußbesprechung« und Ziffer 8.6.8 »Berichterstattung«.Google Scholar
  2. 246.
    Pfeiffer, G., Der Funktionsträger ..., a.a.O., S. 870/71, beschreibt diese Aufgabe ausführlich.Google Scholar
  3. 247.
    Gutenberg geht ausführlich auf die Vorteile der Innenrevision für angehende Führungskräfte der Wirtschaft ein. Gutenberg, E., Der Diplom-Kaufmann als Revisor, in: ZIR 1966, S. 10 ff.Google Scholar
  4. 248.
    Bei dieser Lösung verfügt der Revisionsstab über eine Reihe von Mitarbeitern, die die Revision als Daueraufgabe betrachten. Sie arbeiten als Prüfungsbereichsleiter oder sind für Planungs-und Koordinierungsfragen sowie administrative Aufgaben eingesetzt.Google Scholar
  5. 249.
    Die Pflichtprüfung der Aktiengesellschaften wurde im Jahre 1931 eingeführt.Google Scholar
  6. 250.
    »Das allgemeine berufliche Verhalten des Wirtschaftsprüfers bestimmt § 43 WPO wie folgt: »(1) Der Wirtschaftsprüfer hat seinen Beruf unabhängig, gewissenhaft, verschwiegen und eigenverantwortlich auszuüben. Er hat sich insbesondere bei der Erstattung von Prüfungsberichten und Gutachten unparteiisch zu verhalten. (2) Der Wirtschaftsprüfer hat sich jeder Tätigkeit zu enthalten, die mit seinem Beruf oder mit dem Ansehen des Berufs unvereinbar ist. Er hat sich der besonderen Berufspflichten bewußt zu sein, die ihm aus der Befugnis erwachsen, gesetzlich vorgeschriebene Bestätigungsvermerke zu erteilen.« Zitiert nach WPH 1968, S. 47.Google Scholar
  7. 251.
    Ballmann, W., Verhältnis der Internen Revision zur Wirtschaftsprüfung, in: ZfB 1960, S. 556 ff.; Derselbe, Über die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsprüfung und Revision, in: ZIR 1966, S. 194 ff.; Blohm, H. und Brenneis, F. J., Wegweiser für den Einsatz von interner und externer Revision, Berlin 1964; Burke, R. E., The Management Benefits Arising from the Internal Audit Revisions Serving the Independent Public Accountant in his Audit Examinations, in: TIA 1954, S. 36; Gaik, A. E., Cooperation Between the Internal and External Auditors, in: TIA 1966, S. 69 ff.; Grosse, R. H., The Public Accountant Looks at Internal Auditing, in: Haskins & Sells, Selected Papers, New York 1958; Institut der Wirtschaftsprüfer, Fachgutachten des Instituts zum Thema: »Zusammenwirken der Revisionsabteilung mit außenstehenden Prüfern«, Fachgutachten 6/1934; Kent, A. H., Progress in Internal Auditing and Collaboration with the Outside Auditor, in: TIA, Dezember 1958, S. 71 ff.; King, C., Meeting with the Company’s External Auditor on a Joint Program, who knows what and why, in: TIA 1961, S. 49 ff.; Massopust, R. H., Coordination of Internal and External Auditing at Interim and Year End, in: TIA, Dezember 1956, S. 60 ff.; Niehus, R. J., Bemerkungen zur Zusammenarbeit mit der Innenrevision im Rahmen der Abschlußprüfung, in: WPg 1965, S. 29 ff.Google Scholar
  8. 252.
    IdW, Fachgutachten zu dem Thema: »Zusammenwirken der Revisionsabteilung mit außenstehenden Prüfern«, FG 6/1934.Google Scholar
  9. 253.
    Graff, B., Die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsprüfer und Hausrevision bei der Pflichtprüfung von Konzernen, in WT 1935, S. 153 ff.; Dinkelbach, H., Die Wirtschaftsprüfung in ihrem Verhältnis zu den anderen Außenprüfungen und zur betriebseigenen Prüfung, in: WT 1941, S. 243 ff.Google Scholar
  10. 254.
    Neubert vertritt die Auffassung, daß es zwischen Abschlußprüfer und Innenrevisor sowie innerbetrieblichen Organisatoren zu sehr fruchtbarer Zusammenarbeit und Gedankenaustausch kommen kann. Hat der Abschlußprüfer schlüssig erkannt, daß er sich auf die Feststellungen der Innenrevision verlassen kann, dann wird er die von den Innenrevisoren geprüften Teilgebiete nur kurz bearbeiten — vorher sich allerdings gerade solche Abschnitte aussuchen, die von der Innenrevision kontrolliert worden sind, um ihre Wirkungsweise kennenzulernen. Neubert, H., Internal Control und Innenrevision a.a.O., S. 178.Google Scholar
  11. 255.
    Vgl. Kolbe, K., Organisation und betriebseigene Revision in Großbetrieben, in: WT 1941, S. 13 ff.Google Scholar
  12. 256.
    Schipporeit beschreibt ausführlich die Möglichkeiten und Vorteile einer Zusammenarbeit auf dem EDV-Sektor. Vgl. Schipporeit, G., Internal Control im Datenverarbeitungssystem als Grundlage der externen Revision, in: ZfB 1966, S. 171 ff.Google Scholar
  13. 257.
    Vgl. hierzu Kracke, E. A., The Development of Auditing Standards, in: Handbook of Modern Accounting Theory, Chapter 16, New York 1955, S. 457.Google Scholar
  14. 258.
    So schreibt Murray: »The professional expertness, independence and objectivity of the CPA can be brought to hear more effectively if supporting by the internal auditor’s greater knowledge and understanding of the business under audit, its policies, procedures and controls. For many years this is the kind of cooperation and mutual respect which has governed the relations of our corporate audit staff with Peat Marvick, Mitchell & Co. Vgl. Murray, E. B., Internal Audit in General Electric, a.a.O., S. 12/13.Google Scholar
  15. 259.
    Survey of Internal Auditing, a.a.O., S. 70.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

  • Rolf Hofmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations