Advertisement

Management und Interne Revision

  • Rolf Hofmann
Chapter

Zusammenfassung

Elementare Voraussetzung für ein wirtschaftliches Arbeiten in der Unternehmung ist eine klare organisatorische Konzeption, das heißt eine sinnvolle Abgrenzung und Koordinierung der einzelnen Funktionsbereiche. Ziele, Aufgaben, Kompetenzen, Vollmachten und Verantwortlichkeiten müssen eindeutig und verbindlich fixiert sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 51.
    Gutenberg, E., Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Bd. 1, Berlin, Göttingen, Heidelberg 1951, S. 7.CrossRefGoogle Scholar
  2. 52.
    Siehe hierzu die Ausführungen zu Ziffer 2 »Aufgaben und Bedeutung der Internen Revision«.Google Scholar
  3. 53.
    » It covers all the areas in which management itself plays a part, and from there it delves into the implementation of management decisions.« Davis, M. B. T., Objectives of Internal Auditing, in: AR 1956, S. 228.Google Scholar
  4. 54.
    »The internal auditor should be free to review and appraise policies, plans, procedures, and records; but his review and appraisal does not in any way relieve other persons in the organization of the responsibilities assigned to them.« Statement of the Responsibilities of the Internal Auditor, IIA 1957, Chapter: »Authority and Responsibility.« Zur Prüfung der Wirkungsweise der Internen Revision kann der Vorstand eine externe Prüfungsgesellschaft engagieren.Google Scholar
  5. 55.
    Vgl. hierzu die Ausführungen zu Ziffer 2.5 »Internal Control«.Google Scholar
  6. 56.
    Diese Fragen werden im einzelnen unter Ziffer 10 »Revision und Organisation« behandelt.Google Scholar
  7. 57.
    Zu diesem Fragenkomplex wird unter Ziffer 7.3.2 »Beratungen und Begutachtungen« Stellung genommen.Google Scholar
  8. 58.
    Siehe Ziffer 9.2 »Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern«.Google Scholar
  9. 59.
    Nach Petersen kann man nur von »Interner Revision« sprechen, wenn die Abteilung »unmittelbar im Auftrage oder unter dem Gesichtswinkel der Unternehmensleitung« arbeitet. Vgl. Petersen, H., Gedanken zur unternehmenseigenen Revision, in: WPg 1955, S. 389 ff.Google Scholar
  10. 60.
    Blohm, H., Die Innenrevision als Funktion der Leitung, Essen 1957, S. 3.Google Scholar
  11. 61.
    Zimmermann, E., a.a.O., S. 50/51.Google Scholar
  12. 62.
    Klebba, W., Revisionspraxis, Nürnberg—Düsseldorf 1952, S. 36.Google Scholar
  13. 63.
    »Revisions-Richtlinien«, a.a.O., S. 9.Google Scholar
  14. 64.
    »In order that the auditing department may successfully carry out independently and objectively the company-wide auditing ... to me as president requires, it is essential that its operations continue to be free of influence by home office departments or field offices, including such matters as the scope of its audit programs, the content of its audit reports and the extent, selection, compensation and qualification of its personnel.« NICB, Internal Auditing, Studies in Business Policy, No. 111, New York 1963, S. 6.Google Scholar
  15. 65.
    Petersen, H., a.a.O., S. 392.Google Scholar
  16. 66.
    NICB, Internal Auditing, a.a.O., S. 8.Google Scholar
  17. 67.
    Survey of Internal Auditing 1968, a.a.O.Google Scholar
  18. 68.
    Vgl. u. a. Blohm, H., Innenrevision als Funktion der Leitung, a.a.O., S. 46 ff.; derselbe, Einige Grundsätze für die Organisation einer Innenrevisions-Abteilung, in: NB 1960, S. 95/96; Wagner, G., Revision und Organisation unter einheitlicher Leitung, in: ZIR 1967, S. 89.Google Scholar
  19. 69.
    So berichtet Raßmann schon im Jahre 1954 über das Informationsrecht der Innenrevision in einer Sparkasse: »Einblick in alle Gelasse und Fächer«, »Vorlage von Wertsachen und sonstigen Gegenständen jeglicher Art zur Nachprüfung«, »Einsicht in die Schriftstücke« und »jede gewünschte Auskunft wahrheitsgemäß und erschöpfend zu erteilen«. Raßmann, H., Die Innenrevision bei den Sparkassen, in: WPg 1954, S. 340.Google Scholar
  20. 70.
    1950–1951 Survey of Internal Auditing, a.a.O., S. 26.Google Scholar
  21. 71.
    Vgl. Ballmann, W., Leitfaden..., a.a.O., S. 44; BrinklCashin, Deutsche Übersetzung, a.a.O., S. 18/19; Gutenberg, E., Der Diplom-Kaufmann, a.a.O., S. 15; »Revisions-Richtlinien«, a.a.O., S. 11.Google Scholar
  22. 72.
    Der Leiter der Internen Revision hat eine direkte Weisungsbefugnis in seiner eigenen Abteilung. Er besitzt aber keine direkte Weisungsbefugnis über die Mitarbeiter anderer Abteilungen des Unternehmens.Google Scholar
  23. 73.
    »Internal auditing is a staff function rather than a line function. Therefore the internal auditor does not exercise direct authority over other persons in the organization, whose work he reviews.« Statement of the Responsibilities of the Internal Auditor, IIA 1957, Chapter: »Authority and Responsibility.«Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

  • Rolf Hofmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations