Advertisement

Durchgerechnete Beispiele

  • J. H. Bowen
  • E. F. O. Masters
Chapter
  • 14 Downloads
Part of the Kerntechnik in Einzeldarstellungen / Nuclear Engineering Monographs book series (KENEM, volume 5)

Zusammenfassung

Für den in Tabelle 2 beschriebenen Reaktor ist die Änderung der Spaltstofftemperatur, die nach Ausfall der Stromversorgung der Kühlgasumwälzer auftritt, unter der Annahme zu berechnen, daß der Kühlgasdurchfluß proportional zur Gebläsedrehzahl N ist und daß diese nach der Beziehung N = ΘN 0/(Θ + t) abklingt. Die vom Trägheitsmoment der rotierenden Gebläsemasse abhängige Größe Θ sei gleich 60 sec. Dies möge gelten, bis N/N 0 = 0,1 geworden ist auf diesem Wert werde der Kühlgasfluß durch Hillsumwälzer gehalten. Der Reaktor arbeite anfangs mit seiner Solleistung und temperatur.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1959

Authors and Affiliations

  • J. H. Bowen
  • E. F. O. Masters

There are no affiliations available

Personalised recommendations