Advertisement

Kultur ohne Köpfe

  • Karl Rössel-Majdan
Chapter
Part of the Kunst und Kommunikation book series (KK, volume 5)

Zusammenfassung

Die Schwierigkeit unseres Beginnens besteht darin, daß im allgemeinen politischen Wortschatz Europas das Wort Kulturpolitik eigentlich sehr klein geschrieben werden müßte. Parteipolitik und Staatspolitik sind es, die dieses Feld beherrschen, und wenn man die Tageszeitungen aufschlägt, so liest man vom stärker werdenden Wettlauf der Großmächte mit einer staatlich betriebenen Wirtschaftspolitik interkontinentalen Ausmaßes bei den unterentwickelten Völkern, man liest aber nichts von Kulturpolitik. Kulturattachés scheinen ein repräsentativer Luxus großer Gesandtschaften zu sein. Und doch geschahen die größten Fehler in der kolonialen Führung der sogenannten wirtschaftlich, aber keineswegs kulturell unterentwickelten asiatischen und afrikanischen Völker durch das rein westliche wirtschaftliche und politische Denken ohne Berücksichtigung dessen, was kulturpolitisch notwendig gewesen wäre. Selbst ein politischer Kopf wie Churchill sah in Ghandi nur einen Bettler, den wirtschaftlichen Habenichts, und verkannte die Macht seines Geistesl. Auf außenpolitischem Gebiet ist die Kultur ohne Führung, soweit es sich um Systematik in der Führung, in der Erreichung der gesamtgesellschaftlichen Ziele, eben um Politik handelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Madhuri Desai, Begegnung mit Gandhi. Bern 1949.Google Scholar
  2. 2.
    Roman Boos, Soziologie des freien Geisteslebens. Bern 1942, S. 116 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. Roman Boos, Freiheit als soziale Gestaltungskraft. Schaffhausen 1955.Google Scholar
  4. 4.
    Siehe hierzu Rudolf Steiner, Die soziale Frage als Bewußtseinsfrage. Dornach 1957.Google Scholar
  5. 5.
    Albert Schweitzer, Kultur und Ethik. München 1960, S. 97 ff.Google Scholar
  6. 6.
    Wilhelm Furtwängler, Der Musiker und sein Publikum. Zürich 1955, S. 33 f.Google Scholar
  7. 7.
    Ralph Linton, The Cultural Background of Personality. New York 1945, S. 3.Google Scholar
  8. 8.
    Karl Schmid, Geheimnis der Ergänzung. Zürich 1960, S. 64.Google Scholar
  9. 9.
    Karl Rössel-Majdan, in: Atome für den Frieden. Wien 1960, S. 61 u. 120.Google Scholar
  10. 10.
    op. cit., S. 12.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1962

Authors and Affiliations

  • Karl Rössel-Majdan

There are no affiliations available

Personalised recommendations