Advertisement

Einleitung

  • Karl Rössel-Majdan
Chapter
Part of the Kunst und Kommunikation book series (KK, volume 5)

Zusammenfassung

Im Anfang war das Wort, die Logik, der Logos, die wirkende Kraft des Gedankens. Das Denken geht der Tat voran und erwacht an ihr zum Selbstbewußtsein. Die Philosophie steht am Beginn der Wissenschaft. Wohl scheint die Naturwissenschaft und insbesondere ihre Anwendung in der Technik eine Zeitlang den unbedingten Vorrang gewonnen und sogar ihre geistigen Wurzeln verloren zu haben. Sicher nicht zum Heile der Menschheit. Aber schon erleben wir heute einen neuen Umschwung, und selbst die reine Technik denken wir doch an die Atomtechnik kehrt immer mehr zur Problematik ihrer Arbeit zurück und entdeckt immer mehr die Wichtigkeit der geistigen Arbeit, der Überlegung. Und immer mehr werden wir gewahr, daß wir an unseren technischen Großtaten zum Zeitbewußtsein erwachen müssen, zum Bewußtsein der damit verbundenen moralischen, geistigen und sozialen Folgen, wenn wir nicht untergehen wollen. Allmählich schwindet der Wahn, es gäbe nur Materielles zu erforschen und alles Geistige, Psychische, Massenpsychologische, Soziologische gehöre letzten Endes in den Bereich des Glaubens. Atomphysik ist heute eine reine, wenn auch sehr spezialisierte, einseitige Philosophie. Wir erforschen nicht mehr Stoffe, sondern Kräfte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1962

Authors and Affiliations

  • Karl Rössel-Majdan

There are no affiliations available

Personalised recommendations