Advertisement

Das Schleifen von mineralischen Hartstoffen

  • Philipp Kruel
Chapter

Zusammenfassung

Für die Durchführung der Versuche wurde die gleiche Einrichtung wie in der Edelsteinindustrie benutzt. Sie bestand aus einem Schleifstuhl mit zwei senkrecht gelagerten Spindeln (Abb. 1 und 2) , die von Gleichstrom-NebenschluBmotoren angetrieben wurden. Durch Vorschalten je eines veränderlichen Widerstandes vor die Erregerwicklung und den Anker war die Drehzahl in 2 weiten Grenzen einstellbar. Als Anzeigegerät diente ein kleiner Stromerzeuger in Verbindung mit einem Amperemeter, dessen Teilung mit eineminem empfi dlichen Drehzahlmesser geeicht wurde. Die als Schleifmittelträger verwendeten Metallscheiben von 220 mm Durchmesser wurden mittels Schrauben auf den Spindeln festgehalten. Die Abmessungen waren stets die gleichen, so daß sie leicht gegeneinander ausgetauscht werden konnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1935

Authors and Affiliations

  • Philipp Kruel

There are no affiliations available

Personalised recommendations