Advertisement

Voraussetzungen zur Einführung einer integrierten Datenverarbeitung

  • Helmut Hammer
Chapter

Zusammenfassung

Um das gesamte Betriebsgeschehen mit den sich ständig ändernden Einzelheiten auf einen automatischen oder mindestens zwangsläufigen Ablauf umzustellen, müssen zunächst die notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden, und es ist ein bestimmtes Vorgehen erforderlich. Die eigentliche Schwierigkeit bei der Einführung eines integrierten Systems besteht darin, „den Produktionsablauf (Fertigungsprozeß) dem Mechanismus der Planung zu unterwerfen“1). Die bisher nur am Rande angedeuteten vielseitigen Aspekte, Probleme und Verfahrensweisen, die mit einer derartigen Umstellung verbunden sind, machen eine grundlegende organisatorische Durchdringung und Neuordnung des gesamten Betriebsgeschehens notwendig. Die hierzu erforderlichen umfangreichen Maßnahmen sollen und können nicht im einzelnen beschrieben werden, zumal sie auch meist von den individuellen Gegebenheiten abhängen. Einige organisatorische, personelle und sachliche Voraussetzungen gelten jedoch allgemein, was im folgenden gezeigt werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1970

Authors and Affiliations

  • Helmut Hammer

There are no affiliations available

Personalised recommendations