Advertisement

Die Planeten pp 125-156 | Cite as

Jupiter

  • Horst W. Köhler

Zusammenfassung

Jupiter ist hinsichtlich Volumen und Masse bei weitem der größte Planet im Sonnensystem (vgl. Tabelle 1.2): Der Äquatordurchmesser beträgt nach neuesten Sondenmessungen 143 800 km, seine Masse 1,899 · 1027 kg (1,899 Quadrillionen Tonnen); dies entspricht 317,893 Erdmassen. Jupiter hat zugleich auch die kürzeste Rotationsdauer aller Planeten. Die Dauer eines Jupitertages ist nicht so einfach zu definieren wie die eines Planeten mit fester Oberfläche. Sie basiert auf der Periode eines Radiosignals, dessen Ursprung in der Tiefe des Planeten dort vermutet wird, wo die Gashülle in flüssige Materie übergeht. Die so festgelegte Jupiter-Rotationsperiode nennt man die sog. System-Ill-Periode. Sie beträgt nach jüngsten Erkenntnissen 9Stunden 55 Minuten 29,7 Sekunden. Die rasche Rotation führt zu einer deutlichen Ausbuchtung am Äquator; der Poldurchmesser ist um etwa 9 200 km kleiner als der Äquatordurchmesser. Es ist schon lange bekannt, daß Jupiter mit einer mittleren Dichte von 1,314 g/cm3 kein erdähnlicher Körper sein kann, sondern hauptsächlich aus Gasen und Flüssigkeiten, möglicherweise mit einem kleinen inneren festen Kern, bestehen muß. Bereits in den fünfziger Jahren kam man zu der Überzeugung, daß Jupiter primär aus den leichtesten Elementen, Wasserstoff und Helium, besteht und damit eher der Sonne als der Erde gleicht. Jahreszeitliche Effekte treten auf Jupiter kaum auf, da seine Rotationsachse nahezu parallel zur Achse der Sonnenumlaufbahn verläuft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Beatty, J. K.: The New Solar System. Sky Publishing Corp. and Cambridge University Press, Cambridge, USA, 1981Google Scholar
  2. [2]
    Fimmel, R. O. u.a.: Pioneer — First to Jupiter, Saturn and Beyond, NASA SP-446, 1980Google Scholar
  3. [3]
    Köhler, H. W.: Super-Hurrikan in der Jupiter-Atmosphäre. Umschau 19/1976Google Scholar
  4. [4]
    Köhler, H. W.: Mission to Jupiter and its Satellites, Science, Vol. 204, 1. Juni 1979Google Scholar
  5. [5]
    Köhler, H. W.: Mission to Jupiter and its Satellites: Voyager 2. Science. Vol. 206, 23. November 1979Google Scholar
  6. [6]
    Köhler, H. W.: Jupiter-Forschung mit Voyager. Sterne und Weltraum 1/1980Google Scholar
  7. [7]
    Beatty, J. K.: Voyager’s Encore Performance. Sky and Telescope 9/1979Google Scholar
  8. [8]
    Hintsches, E.: Geheimnis des Rings um Jupiter gelüftet. Presseinformation MPG, Mai 1980Google Scholar
  9. [9]
    Fahr, H. J.: Erste Resultate der Pioneer-i0-Sonde. Physikalische Blätter 2/1974Google Scholar
  10. [10]
    Köhler, H. W.: Pioneer 10 am Planeten Jupiter — Übersicht über die Messungen und erste wissenschaftliche Ergebnisse. Physikalische Blätter 4/ 1974Google Scholar
  11. [11]
    Köhler, H. W.: Pioneer 10 and 11 Science, Vol. 188, 12. Mai 1975Google Scholar
  12. [12]
    Köhler, H. W.: Zweite US-Sonde am Jupiter — erste Ergebnisse. Physikalische Blätter 11/1975Google Scholar
  13. [13]
    Stanek, B.: Planeten-Lexikon. Hallwag, Bern, 1979Google Scholar
  14. [14]
    Neubauer, F. M.. Jupiter und seine Satelliten nach den Voyager-Vorbeiflügen. Mitteilungen der TU Carola-Wilhelmi na, Braunschweig,XVI,Heft 1/1981Google Scholar
  15. [15]
    Soderblom, L. A.: Die Galileischen Monde des Jupiter. Spektrum der Wissenschaft 3/1980Google Scholar
  16. [16]
    Gore, R.: What Voyager Saw: Jupiter’s Dazzling Realm. National Geographic 1/1980Google Scholar
  17. [17]
    Köhler, H. W.: Die vier großen Jupiter-Monde. Bild der Wissenschaft 2/1977Google Scholar
  18. [18]
    Froböse, R.: Die Jupiteratmosphäre — ein chemisches Laboratorium. Bild der Wissenschaft 10/1982Google Scholar
  19. [19]
    Waller, P.: Jupiter’s Moon Europa Could Support Life In Oceans. NASA-Pressemitteilung 82–45, 14. 12. 1982Google Scholar
  20. [20]
    McEwen, A. S./Soderblom, L. A.: Jo’s Vulcanic Plumes. The Planetary Report 2/1983Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1983

Authors and Affiliations

  • Horst W. Köhler
    • 1
  1. 1.Augsburg-FriedbergDeutschland

Personalised recommendations