Advertisement

Die Planeten pp 93-124 | Cite as

Mars

  • Horst W. Köhler

Zusammenfassung

Der Planet Mars, äußerer Nachbar der Erde, kann dank seiner dünnen transparenten Atmosphäre und seiner geringen Wolkenbedeckung von der Erde aus gut beobachtet werden. Noch bessere Möglichkeiten bietet die Raumfahrt: Der erste erfolgreich zu diesem Planeten entsandte Raumflugkörper war Mariner 4 (USA). Diese Sonde flog im Juli 1965 in 9844 km Entfernung an ihrem Ziel vorbei und übertrug dabei 21 Oberflächen-Nahaufnahmen zur Erde, die erstmals den direkten Beweis für Krater auf dem Mars lieferten. Nach Mariner 4 folgten bis Ende 1982 noch elf weitere Raumflugkörper der USA und UdSSR, die den Planeten teils passierten, teils in eine Umlaufbahn um ihn einschwenkten und Instrumententräger (Landekapseln) „weich“ auf der Oberfläche absetzten. Die erste Marslandung gelang der Sonde Mars 3 (UdSSR) im Dezember 1971, doch brach der Funkkontakt zur Erde vier Minuten nach dem Aufsetzen ab. Vor allem dem Mars-Satelliten Mariner 9 (USA), der zwischen Mitte November 1971 und Ende Oktober 1972 auf seiner elliptischen Umlaufbahn über 7300 Aufnahmen zur Erde übertrug und den Mars nahezu vollständig kartierte, und den äußerst erfolgreichen vier Viking-Sonden (zwei von ihnen setzten im Juli bzw. September 1976 auf der Marsoberfläche auf) ist zu verdanken, daß Mars, neben der Erde, als der derzeit besterforschte Planet in unserem Sonnensystem gilt. Obwohl die sog. aktive Phase des amerikanischen Viking-Programmes bereits im August 1980 abgeschlossen wurde, lieferte der in der Chryse-Ebene auf der Nordhalbkugel stehende Viking Lander 1 bis Ende November 1982 wöchentlich abgerufene meteorologische Meßdaten; etwas überraschend verstummte das Gerät dann von einem Tag auf den anderen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Scientific Results of the Viking Project. Journal of Geophysical Research, Vol. 82, Nr. 28, September 1977 bzw. American Geophysical Union, Washington, D. C., Library of Congress 77–23719, 1977Google Scholar
  2. [2]
    Köhler, H. W.: Der Mars — Bericht über einen Nachbarplaneten. Vieweg, 1978Google Scholar
  3. [3]
    Arvidson, R. E. u.a.: Die Oberfläche des Mars. Spektrum der Wissenschaft 10/1978Google Scholar
  4. [4]
    Wittbrodt, H. u.a.: Weltraum und Erde. Forschungsfeld Weltraum. Transpress VEB, Berlin, 1978Google Scholar
  5. [5]
    Hiller, K.: Mars: Photogeologische Untersuchung der Region Amenthes und angrenzende Gebiete. Dissertation, München 1978Google Scholar
  6. [6]
    Kopal, Z.: The Realm of the Terrestrial Planets. The Institute of Physics, Bristol-London, 1979Google Scholar
  7. [7]
    Spitzer, C. R. u.a.: Viking Orbiter Views of Mars. NASA SP-441, Washington, D. C., 1980Google Scholar
  8. [8]
    Ryan, P./Pesek, L.: Das Sonnensystem. List, 1981Google Scholar
  9. [9]
    Beatty, J. Kelly u.a.: The New Solar System. Sky Publishing Coorp./Cambridge University Press, 1981Google Scholar
  10. [10]
    Ryan, P./Pesek, L.: Die Lebensdaten des Mars. Bild der Wissenschaft 10/1980Google Scholar
  11. [11]
    Köhler, H. W.: Marsprogramm Viking im Rückblick. Physikalische Blätter 4/1978Google Scholar
  12. [12]
    Köhler, H. W.: Viking-Mars: Anatomy of Success. Mission Status Bulletin, JPL, Nr. 46, Oktober 1978Google Scholar
  13. [13]
    Fränzle, S.: Zur Interpretation der Befunde der biologischen Experimentiereinheiten der VikingLandesonden auf dem Mars. Sterne und Weltraum 7,8/1980Google Scholar
  14. [14]
    Leovy, C. B.: The Atmosphere of Mars. Scientific American 7/1977Google Scholar
  15. [15]
    Hahn, H.-M.: Erde, Sonne und Planeten. Kiepen-heuer & Witsch, Köln, 1978Google Scholar
  16. [16]
    Stanek, B.: Planeten-Lexikon. Hallwag, Bern, 1979Google Scholar
  17. [17]
    Blunck, J.: Mars and its Satellites — A Detailed Commentary on the Nomenclature. Exposition Press, Hicksville, 1977Google Scholar
  18. [18]
    Pieri, D.: The Ancient Rivers of Mars. The Planetary Report 2/1983Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1983

Authors and Affiliations

  • Horst W. Köhler
    • 1
  1. 1.Augsburg-FriedbergDeutschland

Personalised recommendations