Advertisement

Analysen der koexistierenden Minerale aus einem eisenreichen Hornfels des Brockenkontaktes (Harz)

  • W. Schreyer
  • K. Abraham
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2374)

Zusammenfassung

Wegen ihrer seltenen und zum Teil wohl sogar einmaligen Mineralvergesellschaftungen zählen die eisenreichen Hornfelse aus dem Gebiet südlich von Bad Harzburg zu den interessantesten Gesteinen der Kontaktmetamorphose, welche die Gesteinskunde (Petrologie) kennt. Nach den eingehenden petrographischen Beschreibungen Ramdohrs (1927) entstanden sie aus den Eisenerzen des devonischen „Oberharzer Diabaszuges“, wo diese in den Kontaktbereich der gabbroiden bis granitischen Intrusivgesteine des Brockenmassivs gelangten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1973

Authors and Affiliations

  • W. Schreyer
    • 1
  • K. Abraham
    • 1
  1. 1.Institut für MineralogieRuhr-Universität BochumDeutschland

Personalised recommendations