Advertisement

Anhang

  • Hartmut Tetsch
Chapter

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Adams, Brooks: The Theory of Social Revolutions, New York 1914.Google Scholar
  2. Adorno, Theodor W. (Hrsg.): Der Positivismusstreit in der deutschen Soziologie, Neuwied 1969 (Soziologische Texte 58).Google Scholar
  3. Albrecht, Erwin: Das Recht der Revolution, Berlin 1934.Google Scholar
  4. Amann, Peter: “Revolution. A Redefinition“, in: Political Science Quarterly, Vol. 77 (1962), S. 36–53.Google Scholar
  5. Anweiler, Oskar: Die Rätebewegung in Rußland 1905–1921, Leiden 1958.Google Scholar
  6. Ders.: “Der Thermidor der russischen Revolution“, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 11. Jg. (1960), S. 390–401.Google Scholar
  7. Arendt, Hannah: Über die Revolution, München 1963.Google Scholar
  8. Aron, Raymond: “Von der Bastille zur Kulturrevolution“, in: Der Monat, 19. Jg. (1967), Heft 227, S. 18–23.Google Scholar
  9. Bahne, Siegfried: “Der ’ Trotzkismus’ in Geschichte und Gegenwart“, in: Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte, 15. Jg. (1967), S. 56–86.Google Scholar
  10. Baier, Horst (Hrsg.): Studenten in Opposition, Bielefeld 1968.Google Scholar
  11. Barth, Hans: Masse und Mythos. Die Theorie der Gevalt: Georges Sorel, Reinbek 1959.Google Scholar
  12. Bartsch, Günter: “Trotzkis Bedeutung für die Gegenwart“, in: Osteuropa, 14. Jg. (1964), S. 489–501.Google Scholar
  13. Ders.: “Die Philosophie Mao Tse-tungs“, in: Die Neue Gesellschaft, 14. Jg. (1967), S. 180–189.Google Scholar
  14. Basso, Lelio: Rosa Luxemburgs Dialektik der Revolution, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  15. Bauer, Wilhelm: “Das Schlagwort als sozialpsychische und geistesgeschichtliche Erscheinung“, in: Historische Zeitschrift, 122. Bd. (1920), S. 189–240.Google Scholar
  16. Baue, Wolfgang: “Der hastende Riese. Über die Große Proletarische Kulturrevolution in China“, in: Merkur, 6. Jg. (1967), S. 518–535.Google Scholar
  17. Beatus, Ruben: Revolution und staatsrechtliche Kontinuität, Erlangen, Diss. 1924 (Masch. Manuskr.).Google Scholar
  18. Bechtoldt, Heinrich: Chinas Revolutionsstrategie. Mit der Dritten Welt gegen Rußland und Amerika, München 1969.Google Scholar
  19. Behrendt, Richard F.: Politischer Aktivismus. Ein Versuch zur Soziologie und Psychologie der Politik, Leipzig 1932.Google Scholar
  20. Ders.: Dynamische Gesellschaft, Bern 1963.Google Scholar
  21. Ders.: Soziale Strategie für Entwicklungsländer. Entwurf einer Entwicklungssoziologie, Frankfurt/M. 1965.Google Scholar
  22. Bennett, Gordon A.: “China’ s Continuing Revolution: Will it be Permanent?“ in: Asian Survey, Vol. X (1970), no. 1, S. 2–17.CrossRefGoogle Scholar
  23. Bergmann, Joachim E.: Die Theorie des sozialen Systems von Talcott Parsons, Frankfurt/M. 1967 (Frankfurter Beiträge zur Soziologie 20).Google Scholar
  24. Bernsdor:, Wilhelm (Hrsg.): Wörterbuch der Soziologie, 2. Aufl., Stuttgart 1969.Google Scholar
  25. Bertram, Karl F.: Begriff und Wçsen der Revolution und ihre Bedeutung für das Staatsrecht, Köln, Diss. 1951 (Masch. Manuskr.).Google Scholar
  26. Ders.: Widerstand und Revolution. Ein Beitrag zur Unterscheidung der Tatbestände und ihrer Rechtsfolgen, Berlin 1964 (Schriften zum Öffentlichen Recht 14).Google Scholar
  27. Beschluß des ZK der KPCh über die Große Proletarische Kulturrevolution, Peking 1966.Google Scholar
  28. Besson, Waldemar: “Krieg und Revolution“, in: Der Monat, 13. Jg. (1964), Nr. 191, S. 5–14.Google Scholar
  29. Biehl, M.: Die chinesische Volkskommune im “Großen Sprung“ und danach, Hamburg 196Google Scholar
  30. Black, Cyril E. (Ed.): Communism and Revolution, Princeton/N.J. 1964. Bon, Gustave le: Psychologie der Massen, Stuttgart 1961.Google Scholar
  31. Bottomore, T. B.: Elite und Gesellschaft, München 19Google Scholar
  32. Ders.: Radikales Denken. Zur Kritik an der Gesellschaft, München 1969.Google Scholar
  33. Bourges, Hervé.(Hrsg.): Aufstand in Paris oder Ist in Frankreich eine Revolution möglich?, Reinbek 1968.Google Scholar
  34. Brahm, Heinz: Trotzkijs Kampf um die Nachfolge Lenins. Die ideologischen Auseinandersetzungen 1923–1926, Köln 1964.Google Scholar
  35. Brandt, Conrad u. a. (Hrsg.): Der Kommunismus in China. Eine Dokumentar-Geschichte, München 1955.Google Scholar
  36. Brinkmann, Carl: Soziologische Theorie der Revolution, Göttingen 1948. Brinton, Crane: Die Revolution und ihre Gesetze, Frankfurt/M. 1959.Google Scholar
  37. Brzezinski, Zbigniew K.: The Permanent Purge. Politics in Soviet Totalitarianism, Cambridge/Mass. 1956.Google Scholar
  38. Burdeau, Georges: Einführung in die politische Wissenschaft, Neuwied 1964 (Politica 12).Google Scholar
  39. Calvert, Peter A.R.: “Revolution. The Politics of Violence’, in: Political Studies, Vol. 15 (1967), No. 1, S. 1–1CrossRefGoogle Scholar
  40. Castro, Fidel u. a.: Materialien zur Revolution in Reden, Aufsätzen und Briefen, Darmstadt 1968.Google Scholar
  41. Cheng Chu Yuan: The People’ s Communes, Hongkong 1959.Google Scholar
  42. “China’ s ‘Uninterrupted Revolution’ “, in: Problems of Communism, Vol. VIII (1959), No. 1, S. 1–24.Google Scholar
  43. Chung, Charles T. Z.: “Zum Begriff der Revolution“, in: Gewerkschaftliche Monatshefte, 19. Jg. (1968), S. 654–663.Google Scholar
  44. Claessens, Dieter, Rolle und Macht, 2. Aufl., München 1970. (Grundfragen der Soziologie, Band 6).Google Scholar
  45. Cohen, Arthur A.: The Communism of Mao Tse-tung, Chicago 1966.Google Scholar
  46. Cohn, Norman: Das Ringen um das Tausendjährige Reich, Bern/München 1961.Google Scholar
  47. Cohn-Bendit, Daniel: Linksradikalismus - Gewaltkur gegen die Alterskrankheit des Kommunismus, Reinbek 1968.Google Scholar
  48. Collotti-Pischel, Enrica: La Révolution Interrompue, Paris 1964.Google Scholar
  49. Contemporary Social Reform Movements, New York 1954.Google Scholar
  50. Cooper, David (Hrsg.): Dialektik der Befreiung, Reinbek 1969.Google Scholar
  51. Coser, Lewis A.: Theorie sozialer Konflikte, Neuwied 1965 (Soziologische).Google Scholar
  52. Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart 1957.Google Scholar
  53. Ders.: “Über einige Probleme der soziologischen Theorie der Revolution“, in: Europäisches Archiv der Soziologie, II (1961), S. 153–162.Google Scholar
  54. Ders.: Pfade aus Utopia, München 1967.Google Scholar
  55. Ders.: Homo Sociologicus. Ein Versuch zur Geschichte, Bedeutung und Kritik der sozialen Rolle, 8. Aufl., Köln und Opladen 1969.Google Scholar
  56. Daim, Wilfried: “Modelle des Revolutionsablaufs“, in: Zeitschrift für Geopolitik, 38. Jg. (1967); S. 162–172.Google Scholar
  57. Daniels, Robert: Das Gewissen der Revolution. Kommunistische Opposition in SowjetrufSland, Köln/Berlin 1962.Google Scholar
  58. Davies, James C.: “Toward a Theory of Revolution“, in: American Sociological Review, Vol. 27 (Febr. 1962), S. 5–18.CrossRefGoogle Scholar
  59. Debray, Régis: Revolution in der Revolution?, München 1967.Google Scholar
  60. Decouflé, André: Sociologie des Révolutions, Paris 1968.Google Scholar
  61. Deutscher, Isaac: Trotzki (3 Bde), Stuttgart 1962 ff.Google Scholar
  62. Dji Fan-hsio: “Gespenst der Konfuzianer-Bude und realer Klassenkampf“, in: Peking Rundschau, 7. Jg. (1970), Heft 5, S. 12–16.Google Scholar
  63. Djilas, Milovan: Die neue Klasse. Eine Analyse des kommunistischen Systems, München 1963.Google Scholar
  64. Dohna, Alexander Graf zu: Die Revolution als Rechtsbruch und Rechtsschöpfung, Heidelberg 1923.Google Scholar
  65. Dreitzel, Hans Peter: Elitebegriff und Sozialstruktur, Stuttgart 1962.Google Scholar
  66. Ders. (Hrsg.): Sozialer Wandel. Zivilisation und Fortschritt als Kategorien der so- ziologischen Theorie, Neuwied 1967 (Soziologische Texte 41).Google Scholar
  67. Dschao Yang: “Die Theorie des Vorsitzenden Mao über die Weiterführung der Revolution unter der Diktatur des Proletariats gewissenhaft studieren“, in: Peking Rundschau, 6. Jg. (1969), Heft 39, S. 15–18.Google Scholar
  68. Dutschke, Rudi u. a.: Rebellion der Studenten oder Die neue Opposition, Reinbek 1968.Google Scholar
  69. Ebert, Theodor: Gewaltfreier Aufstand. Alternative zum Bürgerkrieg, Frankfurt/M. 1970.Google Scholar
  70. Eckstein, Harry (Ed.): Internal Wars. Problems and Approaches, New York 1964.Google Scholar
  71. Ders.: “On the Etiology of Internal Wars“, in: History and Theory, Vol. 4 (1965), No. 2, S. 133–163.Google Scholar
  72. Edwards, Lyford P.: The Natural History of Revolution, Chicago 1927.Google Scholar
  73. Eicken, Hans von: Die staatsrechtliche Bedeutung der Revolution, Breslau, Diss. 1921 (Masch. Manuskr.).Google Scholar
  74. Enzensberger, Hans M. (Hrsg.): Kursbuch 9/1967.Google Scholar
  75. Epirrhosis. Festgabe für Carl Schmitt, Berlin 1968.Google Scholar
  76. Fahlbusch, Erwin: Die Lehre von der Revolution bei Friedrich Julius Stahl, Göttingen, Diss. 1954.Google Scholar
  77. Fanon, Frantz: Die Verdammten dieser Erde, Reinbek 1969.Google Scholar
  78. Faris, Robert E.: Social Disorganization, New York 1948.Google Scholar
  79. Federn, Paul: Zur Psychologie der Revolution. Die vaterlose Gesellschaft, Leipzig/ Wien 1919.Google Scholar
  80. Feil, Ernst u. a. (Hrsg.): Diskussion zur “Theologie der Revolution“, München/Main 1969..Google Scholar
  81. Fischmann, Viterslav Siegfried: Zur Sozialpsychologie des Masseverhaltens, Marburg, Diss. 1962.Google Scholar
  82. Fitzgerald, C. P.: The Birth of Communist China, London 1964.Google Scholar
  83. Flechtheim, Ossip K.: Grundlagen der Politischen Wissenschaft, Meisenheim am Glan 1958.Google Scholar
  84. Ders.: Eine Welt oder keine? Beiträge zur Politik, Politologie und Philosophie, Frankfurt/M. 1964.Google Scholar
  85. “Fortune“, Redaktion der (Hrsg.): USA: Die permanente Revolution, Frankfurt 1952.Google Scholar
  86. Franke, Wolfgang: Das Jahrhundert der chinesischen Revolution 1851–1949, München 1958.Google Scholar
  87. Freimark, Hans: Die Revolution als psychische Massenerscheinung, München/Wiesbaden 1920 (Grenzfragen des Nerven-und Seelenlebens Bd 107).Google Scholar
  88. Friedrich, Carl J. (Ed.): Revolution, New York 1966 (Nomos VIII).Google Scholar
  89. Gablentz, Otto H. von der: Die Politischen Theorien seit der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, Köln und Opladen 1963.Google Scholar
  90. Ders.: Einführung in die Politische Wissenschaft, Köln und Opladen 1965. Garaudy, Roger: Le problème Chinois, Paris 1967.Google Scholar
  91. Gayn, Mark: “Das befohlene Chaos“, in: Beilage zu “Das Parlament“, B 7/67, S. 3–12.Google Scholar
  92. Geiger, Theodor: Aufgaben und Stellung der Intelligenz in der Gesellschaft, Stuttgart 1949.Google Scholar
  93. Ders.: Die Klassengesellschaft im Schmelztiegel, Köln 1949.Google Scholar
  94. Ders.: Ideologie und Wahrheit. Eine soziologische Kritik des Denkens, Stuttgart/ Wien 1953.Google Scholar
  95. Ders.: Arbeiten zur Soziologie, hrsg. von Paul Trappe, Neuwied 1962 (Soziologische Texte 7).Google Scholar
  96. Ders.: Vorstudien zu einer Soziologie des Rechts, hrsg. von Paul Trappe, Neuwied 1964 (Soziologische Texte 20).Google Scholar
  97. Ders.: Die Masse und ihre Aktion. Ein Beitrag zur Soziologie der Revolution, Unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1926, Stuttgart 1967.Google Scholar
  98. Ders.: Demokratie ohne Dogma, München o. J.Google Scholar
  99. Goldenberg, Boris (Hrsg.): Zehn Jahre kubanische Revolution, Hannover 1969.Google Scholar
  100. Goldschmidt, Dietrich u. a. (Hrsg.): Probleme der Religionssoziologie, 2. Aufl., Köln und Opladen 1966. (Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft. 6).Google Scholar
  101. Gollwitzer, Heinz: Die Gelbe Gefahr. Geschichte eines Schlagwortes, Göttingen 1962. Gollwitzer, Helmut: Die marxistische Religionskritik und der christliche Glaube, München/Hamburg 1965.Google Scholar
  102. Goode, William W.: “Mobilität und Revolution“, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 18. Jg. (1966), S. 227–252.Google Scholar
  103. Griewank, Karl: Der neuzeitliche Revolutionsbegriff, Weimar 1955; 2. erweiterte Aufl., Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  104. Grimm, Tilemann (Hrsg.): Mao Tse-tung. Ausgewählte Schriften, Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  105. Grosser, Günther (Hrsg.): Studien zur marxistisch-leninistischen Revolutionstheorie, Leipzig 1967.Google Scholar
  106. Grundlagen der marxistischen Philosophie, 7. Aufl., Berlin 1966.Google Scholar
  107. Geschwender, James A.: “Explorations in the Theory of Social Movements and Revolution“, in: Social Forces, Vol. 47 (1968), S. 127–136.Google Scholar
  108. Geschichte der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki). Kurzer Lehrgang, Berlin 1951.Google Scholar
  109. Guérin, Daniel: Anarchismus. Begriff und Praxis, Frankfurt/M. 1965.Google Scholar
  110. Guevara, Ernesto Che: Brandstiftung oder Neuer Friede?, Reinbek 1969.Google Scholar
  111. Gurwitsch, Alexander: Das Revolutionsproblem in der deutschen staatswissenschaftlichen Literatur, insbesondere des 19. Jahrhunderts, Berlin 1935.Google Scholar
  112. Habenicht, Heinrich: Die Revolution und die Praxis der deutschen Gerichte, Göttingen, Diss. 1927.Google Scholar
  113. Habermas, Jürgen: Protestbewegung und Hochschulreform, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  114. Hagemann, Ernst: “Die Proletarische Revolution. Zur Genesis der chinesischen Kulturrevolution“, in: Der Monat, 20. Jg. (1968), Heft 232, S. 5–21.Google Scholar
  115. Hamann, Rudolf: Paretos Elitentheorie und ihre Stellung in der neueren Soziologie, Stuttgart 1964.Google Scholar
  116. Handwörterbuch der Sozialwissenschaften (Band 9), Göttingen 1956.Google Scholar
  117. Han Suyin: Das China Mao Tse-tungs, München 1968.Google Scholar
  118. Hatto, Arthur T.: “Revolution. An Enquiry into the Usefulness of a Historical Term“, in: Mind, Vol. 58 (1949), S. 495–517.CrossRefGoogle Scholar
  119. Heberle, Rudolf: Social Movements. An Introduction to Political Sociology, New York 1951.Google Scholar
  120. Heimann, Horst: “Nur zweckrationales Handeln kann emanzipatorisch sein. Das Ver-hältnis von Kritischer Wissenschaftstheorie und Praxis der Protestbewegung“, in: Frankfurter Rundschau vom 15. 1970, S. IV.Google Scholar
  121. Heiß, Robert: “Die Idee der Revolution bei Marx und im Marxismus“, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie, Bd. 38 (1949/50), S. 1–24.Google Scholar
  122. Helms, Hans G.: Fetisch Revolution, Neuwied 1969.Google Scholar
  123. Herrfahrdt, Heinrich: Revolution und Rechtswissenschaft, Greifswald 1930.Google Scholar
  124. Hildebrandt, Walter: “Technik und Revolution“, in: Studium Generale, 15. Jg. (1962), S. 334–355.Google Scholar
  125. Hillmann, Günther (Hrsg.): Selbstkritik des Kommunismus. Texte der Opposition, Reinbek 1967.Google Scholar
  126. Ho Ping-ti u. a. (Ed.): China in Crisis, Chicago 1968. (3 Bde).Google Scholar
  127. Hobbes, Thomas: Leviathan, Reinbek 1965.Google Scholar
  128. Hobsbawm, Eric J.: Sozialrebellen. Archaische Sozialbewegungen im 19. und 20. Jahrhundert, Neuwied 1962 (Soziologische Texte 14).Google Scholar
  129. Höfer, Manfred u. a.: “Aspekte der Weiterentwicklung der marxistischen Revolutionstheorie durch Lenin“, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der FriedrichSchiller-Universität Jena, 16. Jg. (1967), Heft 4, S. 411–418.Google Scholar
  130. Hoffer, Eric: Der Fanatiker. Eine Pathologie des Parteigängers, Reinbek 1965.Google Scholar
  131. Hofmann, Werner: Ideengeschichte der sozialen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts, Berlin 1968.Google Scholar
  132. Holz, Hans Heinz: Utopie und Anarchismus. Zur Kritik der kritischen Theorie Herbert Marcuses, Köln 1968.Google Scholar
  133. Hsia, Adrian: “Ideologisch-historische Voraussetzungen der Kulturrevolution in China“, in: Beilage zu “Das Parlament“, B 16/69, S. 29–40.Google Scholar
  134. Hughes, R.: The Chinese Communes, London 1960.Google Scholar
  135. Huth, Helga: “Permanente Revolution in der Küche? “, in: Frankfurter Rundschau vom 27.4. 1970.Google Scholar
  136. Ignatjew, Wladimir: “Revolutionäre Phrase und konterrevolutionäre Praxis“, in: Sowjetunion heute, 15. Jg. (1970), Heft 3, S. 20–21.Google Scholar
  137. Jaeggi, Urs: Die gesellschaftliche Elite. Eine Studie zum Problem.der sozialen Macht, Bern, Diss. 1960. (Berner Beiträge zur Soziologie 3).Google Scholar
  138. Johnson, Chalmers: Revolution and the Social System, Stanford 1964.Google Scholar
  139. Ders.: Revolutionary Change, Boston 1966.Google Scholar
  140. Kalz, Wolf: Gustav Landauer. Kultursozialist und Anarchist, Meisenheim am Glan 1967.Google Scholar
  141. Kaplan, Morton A. (Ed.): The Revolution in World Politics, New York 1962.Google Scholar
  142. Kautsky, Karl: “Die zivilisierte Welt und der Zar“, in: Die Neue Zeit, 23. Jg. (1904/05) 1. Bd., S. 614–617.Google Scholar
  143. Ders.: “Die Folgen des japanischen Sieges und die Sozialdemokratie“, in: Die Neue Zeit, 23. Jg. (1904/05) 2. Bd., S. 460–468.Google Scholar
  144. Ders.: Die soziale Revolution, Berlin 1911.Google Scholar
  145. Ders.: Das Weitertreiben der Revolution, Berlin o. J.Google Scholar
  146. Kesting, Hanno: “Utopie und Eschatologie. Zukunftserwartungen in der Geschichtsphilosophie des 19. Jahrhunderts“, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie, Bd. 41 (1954/55), S. 202–230.Google Scholar
  147. Kirchheimer, Otto: Politische Herrschaft. Fünf Beiträge zur Lehre vom Staat, Frankfurt/M. 1967.Google Scholar
  148. Klaus, Georg u. a. (Hrsg.): Philosophisches Wörterbuch, 6. Aufl., Leipzig 1969.Google Scholar
  149. Klofâc, Jaroslav u. a.: “Die soziologische ’ Theorie des Konflikts’ und die dialektische Theorie der Widersprüche“, in: Soziale Welt, 16. Jg. (1965), S. 309–318.Google Scholar
  150. König, René (Hrsg.): Soziologie, Frankfurt/M. 1967 (Fischer-Lexikon 10).Google Scholar
  151. Kommuniqué der erweiterten 12. Plenartagung des VIII. ZK der KPCh, Peking 1968.Google Scholar
  152. Kossitsch, Mirko M.: “Zellen und Cliquen“, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie N.F. 5. Jg. (1952/53), S. 230–261.Google Scholar
  153. Krüger, Hanfried (Hrsg.): Appell an die Kirchen der Welt. Dokumente der Weltkonferenz für Kirche und Gesellschaft, 2. Aufl., Stuttgart/Berlin 1967.Google Scholar
  154. Künzli, Arnold: “Arbeiten an der ’ geistigen Atombombe’ “, in: Frankfurter Rundschau vom 25. 4. 1970.Google Scholar
  155. Labedz, Leopold (Hrsg.): Der Revisionismus, Köln 1965.Google Scholar
  156. Landiri, Tayeb: Lenins Revolutionstheorie und Kautskys Kritik an der bolschewistischen Revolution, Frankfurt/M., Diss. 1965.Google Scholar
  157. Landauer, Gustav: Die Revolution, Frankfurt/M. 1923.Google Scholar
  158. Ders.: Aufruf zum Sozialismus, hrsg. von H. J. Heydorn, Frankfurt/M. 1967.Google Scholar
  159. Landshut, Siegfried: Kritik der Soziologie und andere Schriften zur Politik, Neuwied 1969 (Politica 27).Google Scholar
  160. Lange, Max G.: Politische Soziologie. Eine Einführung, Berlin/Frankfurt 1961.Google Scholar
  161. Lasswell, Harold u. a.: Power and Society. A Framework for Political Inquiry, New Haven 1951.Google Scholar
  162. Ders. u. a. (Ed.): World Revolutionary Elites. Studies in Coercive Ideological Movements, Cambridge/Mass. 1965.Google Scholar
  163. Lederer, Emil: Einige Gëtlanken zur Soziologie der Revolution, Leipzig 1918.Google Scholar
  164. Lefringhaus, Klaus: “Wesen und Funktionen von Ideologien“, in: Die Mitarbeit, 13. Jg. (1964), Heft 10, S. 433–441.Google Scholar
  165. Leiden, Carl u. a. (Ed.): The Politics of Violence. Revolution in the Modern World, Englewood Cliffs/N. Y. 1968.Google Scholar
  166. Lenin, Wladimir I.: Werke, Bd. 8, 9, 21, 23, 33, Berlin 1959 ff.Google Scholar
  167. Ders.: Über die nationale und die kolpniale nationale Frage. Eine Sammlung ausgewählter Aufsätze und Reden, Berlin 1960.Google Scholar
  168. Ders.: Über das Bündnis der Arbeiterklasse mit der werktätigen Bauernschaft, Berlin 1961.Google Scholar
  169. Ders.: Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus, 6. Aufl., Berlin 1962.Google Scholar
  170. Ders.: Was tun? Brennende Fragen unserer Bewegung, 6. Aufl., Berlin 1962.Google Scholar
  171. Ders.: Zwei Taktiken der Sozialdemokratie in der demokratischen Revolution, 6. Aufl., Berlin 1965.Google Scholar
  172. Ders.: Staat und Revolution, 9. Aufl., Berlin 1967.Google Scholar
  173. Lenk, Kurt (Hrsg.): Ideologie. Ideologiekritik und Wissenssoziologie, Neuwied 1967 (Soziologische Texte 4).Google Scholar
  174. Lenz, Georg: Die Revolution in der allgemeinen Staatslehre, Hamburg, Diss. 1920. (Masch. Manuskr.).Google Scholar
  175. Leonhard, Wolfgang, Sowjetideologie heute. Die politischen Lehren, Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  176. Lieber, Hans-Joachim (Hrsg.): Der Sowjetkommunismus. Dokumente (Bd. 1), Berlin/Köln 1963.Google Scholar
  177. Liebert, Arthur: Vom Geist der Revolutionen, Berlin 1919.Google Scholar
  178. Liebig, Gerhard: Nationale und soziale Revolution in Afrika, Berlin 1967.Google Scholar
  179. Lifton, Robert Jay: Thought Reform and the Psychology of Totalism. A Study of ’ Brainwashing’ in China, London 1967.Google Scholar
  180. Lin Biao: Es lebe der Sieg im Volkskrieg!, Peking 1968.Google Scholar
  181. Ders.: Bericht auf dem IX. Parteitag der KPCh, Peking 1969.Google Scholar
  182. Lindner, Reinhold: “Gewaltfreiheit im sozialen Konflikt“, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik, 13. Jg. (1969), S. 89–109.Google Scholar
  183. Lipset, Seymour Martin: Revolution und Counterrevolution. Change and Persistence in Social Structures, New York 1968.Google Scholar
  184. Löwenthal, Fritz: Das kommunistische Experiment. Theorie und Praxis des Marxismus-Leninismus, Köln 1957.Google Scholar
  185. Löwenthal, Richard: “Totalitäre und demokratische Revolution“, in: Der Monat, 13. Jg. (1960), S. 29–40, Nr. 146.Google Scholar
  186. Ders.: “Mao und die Eigenart des chinesischen Kommunismus“, in: Beilage zu “Das Parlament“, B 39–40/1963.Google Scholar
  187. Ders.: “Hat die Revolution eine Zukunft? “, in: Beilage zu “Das Parlament“, B 14/65. Luxemburg, Rosa: “Die Revolution in Rußland“, in: Die Neue Zeit, 23. Jg. (1904/05) Bd. 1, S. 572–577.Google Scholar
  188. Dies.: “Nach dem ersten Akt“, in: Die Neue Zeit, 23. Jg. (1904/05) Bd. 1, S. 610–614.Google Scholar
  189. Malaparte, Curzio: Coup d’ Etat. The Technique of Revolution, New York 1932.Google Scholar
  190. Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, 3. Aufl., Frankfurt/M. 1952.Google Scholar
  191. Mao Tse-tung: Ausgewählte Werke (4 Bde), Peking 1968 und 1969.Google Scholar
  192. Ders.: Über die richtige Lösung von Widersprüchen im Volke, Peking 1959.Google Scholar
  193. Ders.: Dem Volke dienen - Dem Andenken Bethunes - Yü Gung versetzt Berge, Peking 1967.Google Scholar
  194. Ders.: Worte des Vorsitzenden Mao Tse-tung, Peking 1967.Google Scholar
  195. Ders.: Theorie des Guerillakrieges oder Strategie der Dritten Welt, Einleitender Essay von Sebastian Haffner, Reinbek 1966.Google Scholar
  196. Marcuse, Herbert: Die Gesellschaftslehre des sowjetischen Marxismus, Neuwied 1964 (Soziologische Texte 22).Google Scholar
  197. Ders.: Kultur und Gesellschaft (2 Bde), Frankfurt/M. 1965 und 1968.Google Scholar
  198. Ders.: Der eindimensionale Mensch. Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft, Neuwied 1967 (Soziologische Texte 40).Google Scholar
  199. Ders.: Versuch über die Befreiung, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  200. Marek, Franz: Philosophie der Weltrevolution. Beitrag zu einer Anthologie der Revolutionstheorien, Frankfurt/M. 1966.Google Scholar
  201. Marx, Karl; Engels, Friedrich: Werke, Bd. 2 und 7, Berlin 1959 und 1960.Google Scholar
  202. Ders.: Ausgewählte Schriften (2 Bde), Berlin 1966 und 1952.Google Scholar
  203. Ders.: Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie (1. Bd.), Berlin 1966.Google Scholar
  204. Marxistische Philosophie, 2. Aufl., Berlin 1967.Google Scholar
  205. Mehnert, Klaus: Peking und Moskau, München 1964.Google Scholar
  206. Ders.: Maos zweite Revolution. Dokumente des Sommers und Herbstes 1966, Stuttgart 1966.Google Scholar
  207. Mehring. Franz: “Die Revolution in Permanenz“, in: Die Neue Zeit, 24. Jg. (1905/06), 1. Bd., S. 169–172.Google Scholar
  208. Meisel, James H.: Der Mythus der herrschenden Klasse. Gaetano Mosca und die “Elite“, Düsseldorf/Wien 1962.Google Scholar
  209. Meissner, Boris (Hrsg.): Sowjetgesellschaft im Wandel, Stuttgart 1966.Google Scholar
  210. Menzel, Eberhard: “Revolution und Rechtsordnung“, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 10. Jg. (1959), S. 1–18.Google Scholar
  211. Messelken, Karlheinz: Politikbegriffe der modernen Soziologie. Eine Kritik der Systemtheorie und Konflikttheorie, Köln und Opladen 1968.Google Scholar
  212. Meusel, Alfred: “Der Radikalismus“, in: Kölner Vierteljahreshefte für Soziologie, 4. Jg. (1924/25), S. 44–68.Google Scholar
  213. Michels, Robert: Zur Soziologie des Parteiwesens in der modernen Demokratie. Untersuchungen über die oligarchischen Tendenzen des Gruppenlebens, Nachdruck der 2. Aufl. von 1925, Stuttgart 1958.Google Scholar
  214. Migliardi, Giorgio: “Trotzky dal menscevismo alla ’ revoluzione permanente’“, in: Rivista Storica del Socialismo No. 9 (1960), S. 89–129.Google Scholar
  215. Mills, C. Wright: Kritik der soziologischen Denkweise, Neuwied 1963 (Soziologische Texte 8).Google Scholar
  216. Mommsen, Wolfgang J.: Max Weber und die deutsche Politik 1890–1920, Tübingen 1959.Google Scholar
  217. Moore, Stanley: Zur Theorie politischer Taktik des Marxismús, Frankfurt 1969.Google Scholar
  218. Moore, Wilbert E.: Strukturwandel der Gesellschaft, München 1967.Google Scholar
  219. Moravia, Alberto: Die Kulturrevolution in China. Eine Reise durch das China von heute, München 1968.Google Scholar
  220. Mosca, Gaetano: Die herrschende Klasse. Grundlagen der politischen Wissenschaft, München 1950.Google Scholar
  221. Mühlmann, Wilhelm E.: Chiliasmus und Nativismus. Studien zur Psychologie, Soziologie und historischen Kasuistik der Umsturzbewegungen, Berlin 1961. Ders.: Rassen. Ethnien. Kulturen, Neuwied 1964 (Soziologische Texte 24).Google Scholar
  222. Myrdal, Jan: Bericht aus einem chinesischen Dorf, München 1966.Google Scholar
  223. Nearing, Scott (Ed.): The Law of Social Revolution, New York 1926.Google Scholar
  224. Nettl, Peter: Rosa Luxemburg, Köln 1967.Google Scholar
  225. Neumann, Sigmund: “The International Civil War“, in: World Politics (1949), S. 333f.Google Scholar
  226. Ders.: Permanent Revolution. Totalitarism in the Age of International Civil War, 2. Ed., London 1965.Google Scholar
  227. Neusüss, Arnhelm (Hrsg.): Utopie. Begriff und Phänomen des Utopischen, Neuwied 1968 (Soziologische Texte 44).Google Scholar
  228. Nieburg, H. L.: “The Threat of Violence and Social Change“, in: The American Political Science Review, Vol. 56 (1962), S. 865–873.CrossRefGoogle Scholar
  229. Nolte, Ernst (Hrsg.): Theorien über den Faschismus, Köln 1967.Google Scholar
  230. Nommann, Bernd: “Das Land der institutionellen Revolution“, in: Frankfurter Allgemeine vom 21.9.1968.Google Scholar
  231. North, Robert C.: Der chinesische Kommunismus, München 1966.Google Scholar
  232. Nyssen, Friedhelm: “Rudi Dutschkes Konzeption der Kulturrevolution. Ein langdauernder Lernprozeß als Dialektik von Aufklärung und Aktion“, in: Skizze, Studentenzeitschrift an der Universität Kiel, 16. Jg. (1968), Nr. 3, S. 7–13.Google Scholar
  233. Pareto, Vilfredo: Allgemeine Soziologie, ausgewählt und eingeleitet von Carl Brinkmann, Tübingen 1955.Google Scholar
  234. Parsons, Talcott: The Social System, 4. Ed., Chicago 1963.Google Scholar
  235. Ders.: Beiträge zur soziologischen Theorie, hrsg. von D. Rüschemeyer, Neuwied 1964 (Soziologische Texte 15).Google Scholar
  236. Parvus in: Die Neue Zeit, 24. Jg. (1905/06), 1. Bd., S. 451–458.Google Scholar
  237. Ders.: Im Kampf um tie Wahrheit, Berlin 1918.Google Scholar
  238. Pettee, George Sawyer: The Process of Revolution, New York 1938.Google Scholar
  239. Petzet, Wolfgang: Die Paradoxie des Revolutionärs, in: Soziologische Studien zurGoogle Scholar
  240. Politik, Wirtschaft und Kultur der Gegenwart. 1930, S. 164–173.Google Scholar
  241. Procacci, Giuliano (Ed.): Staline contre Trotzky 1924–26. La révolution permanente et le socialisme en un seul pays, Paris 1965.Google Scholar
  242. Proudhon, P. -J.: Oeuvres complètes. Bd. i. Idée générale de la Révolution en XIXe siècle, Introduction de Aimé Berthod, Pâris 1924.Google Scholar
  243. “Pseudorevolutionäre ohne Maske. Der antileninistische Kurs der Maoisten“, Artikel aus der “Prawda“ vom 18. 5. 1970; abgedruckt in: Sowjetunion heute, 15. Jg. (1970), Heft 11, S. 20 f. und 24.Google Scholar
  244. Rammstedt, Otthein: Sekte und soziale Bewegung. Soziologische Analyse der Täufer in Münster (1534/35), Köln und Opladen 1966.Google Scholar
  245. Ders. (Hrsg.): Anarchismus. Grundtexte zur Theorie und Praxis der Gewalt, Köln und Opladen 1969.Google Scholar
  246. Rauch, Georg von: Geschichte des bolschewistischen Rußland, Frankfurt/M. 1963. Rauschenberg, Walther: Die staatsrechtliche Bedeutung von Staatsstreich und Revolution, Leipzig 1922.Google Scholar
  247. Reinhardt, Klaus: Bürgerkrieg nach Feierabend, Kiel 1967.Google Scholar
  248. Reinisch, Leonard (Hrsg.): Permanente Revolution von Marx bis Marcuse, München 1969.Google Scholar
  249. Rendtorff, Trutz u. a. (Hrsg.): Theologie der Revolution. Analysen und Materialien, Frankfurt/M. 1968.Google Scholar
  250. Riezler, Kurt: On the Psychology of the Modern Revolution“, in: Social Research, Vol. 10 (1943), S. 320–336.Google Scholar
  251. Rosenberg, Arthur: Geschichte des Bolschewismus von Marx bis zur Gegenwart, Frankfurt/M. 1966.Google Scholar
  252. Rosenstock-Huessy, Eugen: Revolution als politischer Begriff in der Neuzeit, Breslau 1931. (Sonderdruck aus der Festgabe für Paul Heilborn zum 70. Geburtstag).Google Scholar
  253. Ders.: Die europäischen Revolutionen und der Charakter der Nationen, Stuttgart/ Köln 1951.Google Scholar
  254. Roucek, Joseph: “Sociological Elements of a Theory of Terror and Violence, in: The American Journal of Economics and Sociology, Vol. 21 (1962), S. 165–172.CrossRefGoogle Scholar
  255. Rudé, George: Die Massen in der französischen Revolution, München/Wien 1961.Google Scholar
  256. Sawusch, Gerhard: Die juristische Würdigung der Revolution als Tatsache, Göttingen, Diss. 1927.Google Scholar
  257. Schack, Herbert: Marx - Mao - Neomarxismus. Wandlungen einer Ideologie, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  258. Schäfers, Bernhard (Hrsg.): Thesen zur Kritik der Soziologie, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  259. Schapiro, Leonard: Die Geschichte der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Frankfurt/M. 1962.Google Scholar
  260. Scharlau, Winfried: “Parvus und Trockij 1904–1914. Ein Beitrag zur Theorie der permanenten Revolution“, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, N.F. 10 (1962), S. 349–380.Google Scholar
  261. Ders.: Parvus-Helphand als Theoretiker in der deutschen Sozialdemokratie und seine Rolle in der ersten russischen Revolution (1867–1910), Münster, Diss. 1964.Google Scholar
  262. Ders.: Freibeuter der Revolution. Parvus-Helphand, eine politische Biographie, Köln 1964.Google Scholar
  263. Ders.: “Der geprellte Revolutionär. Parvus-Helphand“, in: Der Monat, 13. Jg. (1964), Nr. 191, S. 34–38.Google Scholar
  264. Scheler, Hermann (Hrsg.): Historischer Materialismus und Sozialforschung, Berlin 1966.Google Scholar
  265. Schempp, Hermann: Gemeinschaftssiedlungen auf religiöser und weltanschaulicher Grundlage, Tübingen 1969.Google Scholar
  266. Scheuch, Erwin K. (Hrsg.): Die Wiedertäufer der Wohlstandsgesellschaft. Eine kritische Untersuchung der “Neuen Linken“ und ihrer Dogmen, Köln 1968.Google Scholar
  267. Schickel, Joachim (Hrsg.): Mao Tse-tung. Der Große Strategische Plan, Berlin 1969.Google Scholar
  268. Schickling, Willi: “Lenin - ein Vulkan revolutionärer Leidenschaft“ (Rezension), in: Frankfurter Allgemeine vom 9. 9. 1969, S. 19.Google Scholar
  269. Schieder, Theodor: Staat und Gesellschaft im Wandel unserer Zeit, München 1958.Google Scholar
  270. Schlesinger, Arthur: “Die permanente Revolution“, in: Die Mitarbeit, 13. Jg. (1964), S. 1–3.Google Scholar
  271. Schlink, M. Basilea: Welt in Aufruhr, Darmstadt-Eberstadt 1969.Google Scholar
  272. Schluchter, Wolfgang: “Der Elitebegriff als soziologische Kategorie“, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (1963), S. 233–256.Google Scholar
  273. Schmidt, Johannes: Revolution und Recht, Kiel, Diss. 1921. (Masch. Manuskr.).Google Scholar
  274. Schmitt, Carl: Der Begriff des Politischen, 3. Aufl., Hamburg 1933.Google Scholar
  275. Schmitz, Gerhard: Der dialektische Materialismus in der chinesischen Philosophie, Kaldenkirchen 1960.Google Scholar
  276. Schoeck, Helmut: Soziologie. Geschichte ihrer Probleme, Freiburg 1952.Google Scholar
  277. Ders.: Kleines soziologisches Wörterbuch, Freiburg i. Br. 1969.Google Scholar
  278. Schram, Stuart R.: The Political Thought of Mao Tse-tung, London 1963.Google Scholar
  279. Ders.: Die permanente Revolution in China. Dokumente und Kommentar, Frankfurt/ M. 1966.Google Scholar
  280. Ders.: Mao Tsetung, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  281. Schultzt, Uwe: “Die permanente Revolution des Offenen Theaters“, in: Frankfurter Rundschau vom 13.12.1969, S.V.Google Scholar
  282. Schwartz, Benjamin: Chinese Communism and the Rise of Mao, Cambridge/Mass. 1958.Google Scholar
  283. Sehrbrock, Hermann: Legitimität und Staatsgewalt. Zum Problem der Revolution als Rechtsquelle, Köln, Diss. 1951. (Masch. Manuskr.).Google Scholar
  284. Seidel, Bruno (Hrsg.): Wege der Totalitarismus-Forschung, Darmstadt 1968.Google Scholar
  285. Seidler, Franz W.: Die Geschichte des Wortes Revolution, München, Diss. 1955. (Masch. Manuskr.).Google Scholar
  286. Sektionsentwürfe Uppsala 68. 2. Aufl., Genf 1968.Google Scholar
  287. Shaull, Richard (Ed.): Containment and Change, New York 1967; (deutsch als: Amerikanische Ideologie. Zwei Studien über Politik und Gesellschaft in den USA, Frankfurt/M. 1969).Google Scholar
  288. Sombart, Nicolaus: “Vom Ursprung der Geschichtssoziologie“, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie, Bd. 41 (1954/55), S. 469–510.Google Scholar
  289. Sombart, Werner: “Die Formen des.gewaltsamen sozialen Kampfes“, in: Kölner Vierteljahreshefte für Soziologie, 4. Jg. (1924/25), S. 1–12.Google Scholar
  290. Sonntag, Heinrich Rudolf: Marx und Lenin. Zur Soziologie der modernen Revolution, Bochum, Diss. 1968.Google Scholar
  291. Sorel, Georges: Über die Gewalt, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  292. Sorokin, Pitirim: Die Soziologie der Revolution, München 1928.Google Scholar
  293. Sperber, Manès: Die Achillesferse. Essay’s, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  294. Staatslexikon (Bd. 6), hrsg. von der Görres-Gesellschaft, 6. Aufl., Freiburg i. Br. 1961.Google Scholar
  295. Stachels, Josef: Das Problem von Macht und Recht in der Revolution, Köln, Diss. 1930.Google Scholar
  296. Stahl, Friedrich Julius: Die Revolution und die constitutionelle Monarchie, Bérlin 1848.Google Scholar
  297. Ders.: Die gegenwärtigen Parteien in Staat und Kirche, Berlin 1863.Google Scholar
  298. Ders.: Staatslehre, Berlin 1910.Google Scholar
  299. Stalin, Josef: Über die Grundlagen des Leninismus und Zu den Fragen des Leninismus, Berlin 1946.Google Scholar
  300. Ders.: Fragen des Leninismus, Berlin 1955.Google Scholar
  301. Statut der Kommunistischen Partei Chinas, Peking 1969.Google Scholar
  302. Stone, Lawrance: “Theories of Revolution“, in: World Politics, Vol. 18 (1966), S. 159–176.CrossRefGoogle Scholar
  303. Streubel, Herbert: Revolution und Legitimität der Staatsgewalt, Heidelberg, Diss. 1948.Google Scholar
  304. Talmon, J. L.: Die Ursprünge der totalitären Demokratie, Köln und Opladen 1961. Ders.: Politischer Messianismus, Köln und Opladen 1963.Google Scholar
  305. Tanter, Raymond; Midlarsky, Manus: “A Theory of Revolution“, in: The Journal of Conflict Resolution, 11. Jg. (1967), No. 3, S. 264–280.CrossRefGoogle Scholar
  306. Tholund, Jakob: “Das Ideologie-Problem“, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 14. Jg. (1963), S. 287–303.Google Scholar
  307. Thompson, David: “Scientific Thought and Revolutionary Movements“, in: Impact of Science on Society. UNESCO, Paris, Vol. 6 (1955), No. 1, S. 3–29.Google Scholar
  308. Tilders, Theo: “Zur gesellschaftlichen Funktion der Elitentheorie“, in: Gewerkschaftliche Monatshefte, 6. Jg. (1955), S. 735–740.Google Scholar
  309. Timasheff, Nicholas S.: War and Revolution, New York 1965.Google Scholar
  310. Tocqueville, Alexis de: Der alte Staat und die Revolution, Reinbek 1969.Google Scholar
  311. Topitsch, Ernst: Über Leerformeln. Zur Pragmatik des Sprachgebrauchs in Philosophie und politischer Theorie, in: Probleme der Wissenschaftstheorie. Festschrift für Victor Kraft, Wien 1960, S. 233–264.Google Scholar
  312. Trappe, Paul: “Trägergruppen in Entwicklungsländern. Zur Theorie des sozialen Wandels“, in: Civitas, VII. Band (1968), S. 79–104.Google Scholar
  313. Trotzki, Leo: Verratene Revolution, Zürich o. J.Google Scholar
  314. Ders.: Geschichte der russischen Revolution, Berlin 1960.Google Scholar
  315. Ders.: Stalin. An Appraisal of the Man and his Influence, New York/London 1946: darin: Appendix: Three Concepts of the Russian Revolution, S. 422–434.Google Scholar
  316. Ders.: Mein Leben, Frankfurt/M. 1961.Google Scholar
  317. Ders.: Ergebnisse und Perspektiven, Frankfurt/M. 1967.Google Scholar
  318. Ders.: Die permanente Revolution, eingeleitet von Helmut Dahmer, Unveränderter Neudruck, Frankfurt/M. 1968. (Archiv sozialistischer Literatur Bd. 2).Google Scholar
  319. Ders.: Die permanente Revolution, Frankfurt/M. 1969. Um den Oktober, Hamburg 1925.Google Scholar
  320. Verfasserkollektiv: “Die Diktatur des Proletariats weiter konsolidieren“, in: Peking Rundschau, 7. Jg. (1970), Nr. 15, S. 26–32.Google Scholar
  321. Verhandlungen des 3. Deutschen Soziologentages: Das Wesen der Revolution, Tübingen 1923. (Schriften der Deutschen Gesellschaft für Soziologie).Google Scholar
  322. Verhandlungen des 13. Deutschen Soziologentages, Köln und Opladen 1957.Google Scholar
  323. Vestuti, Guido: La Rivoluzione Permanente, Milano 1960.Google Scholar
  324. Vierkandt, Alfred: “Zur Theorie der Revolution“, in: Schmollers Jahrbuch, 46. Jg. (1922), S. 325–347.Google Scholar
  325. Ders. (Hrsg.): Handwörterbuch der Soziologie, Unveränderter Nachdruck der 1. Aufl. von 1931, Stuttgart 1959.Google Scholar
  326. Vittinghoff, Friedrich: “Der Übergang von der ’ Antike’ zum ’ Mittelalter’ und die Problematik des modernen Revolutionsbegriffs“, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 9. Jg. (1958), S. 457–474.Google Scholar
  327. Vleugels, Wilhelm: Die Masse. Ein Beitrag zur Lehre von den sozialen Gebilden, München/Leipzig 1930.Google Scholar
  328. Weber, Max: Staatssoziologie, Berlin 1956.Google Scholar
  329. Ders.: Gesammelte Politische Schriften, 2. Aufl., Tübingen 1958.Google Scholar
  330. Ders.: Wirtschaft und Gesellschaft (2 Halbbde), Köln/Berlin 1964.Google Scholar
  331. Ders.: Methodologische Schriften, Frankfurt/M. 1968.Google Scholar
  332. Weigt, Peter: Revolutionslexikon, Frankfurt/M. 1968.Google Scholar
  333. Weiss, John: The Fascist Tradition. Radical Right-Wing Extremism in Modern Europe, New York 1967.Google Scholar
  334. Wendland, Heinz-Dietrich: Die Kirche in der revolutionären Gesellschaft, Gütersloh 1967.Google Scholar
  335. Wendt, Herbert: Der schwarz-weiß-rote Kontinent. Lateinamerika — Reformer und Rebellen, Oldenburg/Hamburg 1964.Google Scholar
  336. Wilde, Harry: Trotzki, Reinbek 1969.Google Scholar
  337. Willms, Bernard: Revolution und Protest oder Glanz und Elend des bürgerlichen Subjekts, Stuttgart 1969.Google Scholar
  338. Wolfe, Bertram D.: Drei Männer, die die Welt erschütterten, Wien o. J.Google Scholar
  339. Wolpert, J. F.: “The Myth of Revolution“, in: Ethics, Vol. 58 (1948), S. 245–255.CrossRefGoogle Scholar
  340. Wurzbacher, Gerhard: “Die industrielle Revolution“, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 9. Jg. (1958), S. 521–539.Google Scholar
  341. Zagoria, Donald S.: Der chinesisch-sowjetische Konflikt 1956–1961, München 1964.Google Scholar
  342. Zapf, Wolfgang (Hrsg.): Theorien des sozialen Wandels, Köln/Berlin 1969.Google Scholar
  343. Zauels, Günter: Paretos Theorie der sozialen Heterogenität und Zirkulation der Eliten, Stuttgart 1968. (Bonner Beiträge zur Soziologie 5).Google Scholar
  344. Ziegenfuß, Werner: Lenin. Soziologie und revolutionäre Aktion im politischen Geschehen, Berlin 1948.Google Scholar
  345. Zollschan, George K.; Hirsch, Walther (Ed.): Explorations in Social Change, London 1964.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1973

Authors and Affiliations

  • Hartmut Tetsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations