Advertisement

Um Wahrheit geht es nicht

  • Timm GramsEmail author
Chapter
  • 128 Downloads

Zusammenfassung

Wir wollen immer klüger werden, nicht mehr in Denkfallen tappen. Unsere zunehmende Fähigkeit, Denkfallen aus dem Weg zu gehen, verbuchen wir als Erkenntnisgewinn. Das ist mühsam; es geht nur langsam voran. Sollten wir unsere Stückwerkstechnik nicht besser aufgeben und nach Höherem, nach umfassender Wahrheitserkenntnis streben? In der Evolution geht es nicht um ewige Wahrheiten, nicht um die getreuliche Erfassung der Welt durch die sie bevölkernden Wesen. Die allgegenwärtigen Tarn‐ und Täuschungsmanöver sind der Wahrheitsfindung jedenfalls abträglich. Bereits unser Wahrnehmungs- und Denkapparat leistet seinen Beitrag zur Verschleierung der „Wirklichkeit“. Die Evolution hat keineswegs die Mechanismen begünstigt, die eine unverfälschte Wahrnehmung erlauben. Das belegen die optischen Täuschungen. Der Wahrnehmungsapparat dient dem Überleben. Wahrnehmungsgene, die die Wahrscheinlichkeit für Nachkommen erhöhen, bestimmen so auch in der nächsten Generation die Wahrnehmung.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Elektrotechnik und InformationstechnikHochschule FuldaFuldaDeutschland

Personalised recommendations