Advertisement

Perspektiven und zukünftige Herausforderungen

  • Lars Schnieder
Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Communications-Based Train Control Systeme haben sich in den letzten Jahrzehnten faktisch als Standard herausgebildet. Alle Systemhäuser haben mittlerweile in vielen Projekten Erfahrungen in der praktischen Realisierung gesammelt. Dies betrifft sowohl Neubauprojekte als auch komplexe Umbauten der signaltechnischen Infrastruktur „unter rollendem Rad“. Die Ausrüstung städtischer Bahnsysteme wird zukünftig weiter zunehmen. Allerdings sind zukünftig auch weitere Herausforderungen zu lösen. Dies ist neben der aktuell fehlenden Standardisierung der herstellerspezifischen Systemlösungen auch eine Integration von CBTC-Systemen in die Systemtechnik und Verkehrsplanung des Straßenverkehrs dort, wo Stadtbahnsysteme die Verkehrsfläche mit anderen Verkehrsteilnehmern teilen.

Literatur

  1. Heinrich N, Stuchlik C, Schnieder L (2019) Automatisierung der Linie U5 in Wien. Eisenbahntechn Rundsch 68(6):24–27Google Scholar
  2. International Association of Public Transport (UITP) (2019) World Report on Metro Automation. BrüsselGoogle Scholar
  3. McCullough I (2008) Trends in modern mass-transit train control. Signal + Draht 100(10):41–47Google Scholar
  4. Rüffer M, Schmidt C, Schnieder L (2019) Erneuerung der Zugsicherung als Chance für die Automatisierung von Stadtbahnsystemen. Eisenbahntechn Rundsch 68(9):19–23Google Scholar
  5. Schnieder L (2019a) Stand und Perspektive von Metrosystemen in China. Eisenbahntechn Rundsch 68(7+8):10–13Google Scholar
  6. Schnieder L (2019b) Zugbeeinflussungssysteme für Stadtbahnen im Vergleich. EI – Eisenbahningenieur 69(11)31–34Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Lars Schnieder
    • 1
  1. 1.ESE Engineering und Software-Entwicklung GmbHBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations