Advertisement

Interfaces und Erweiterungs-Schnittstellen

  • Christian Demant
Chapter
  • 77 Downloads

Zusammenfassung

Öffentliche Interfaces und Erweiterungs-Schnittstellen (Plug-in Schnittstellen) können eine Software aufwerten und zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor werden. In Kap. 28 wird besprochen, welche Aspekte dabei für das Unternehmen und den Software-Entwicklungsprozess relevant sind. Über Erweiterungs-Schnittstellen können viele Aufgabenstellungen vom Anwender eigenverantwortlich gelöst werden, ohne personelle Unterstützung vom Hersteller der Software. Mithilfe von Schnittstellen hat ein Hersteller die Chance, ein „digitales Ökosystem“ um die eigenen Softwareprodukte herum aufzubauen. Programmierer, die die Schnittstellen nutzen und damit Geld verdienen können, empfehlen das Produkt weiter und beeinflussen den Markt.

Literatur

  1. 1.
    Christensen C (2011) The innovator’s dilemma. Franz Vahlen, München, S 126CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Chapman M (2006) In search of stupidity: Over 20 years of high-tech marketing disasters, 2. Aufl. Apress, Berkeley, S 74Google Scholar
  3. 3.
    Kelly K (2016) The inevitable. Penguin, New York, S 23Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Christian Demant
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations