Advertisement

Lineare Gleichungssysteme und Matrizes

  • Daniel BättigEmail author
Chapter
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Um Berechnungen zu starren Körpern zu handhaben, Temperaturen zu prognostizieren und um Roboter zu steuern, müssen viele Parameter und viele Gleichungen betrachtet werden. Kontrollierbar werden solche Aufgaben, wenn sie mit linearen Gleichungen modelliert werden können. Lineare Gleichungen benötigt man in der Mechanik, wenn man Gleichgewichtsbedingungen für Körper aufstellt. In der Elektrotechnik arbeitet man mit ihnen, wenn Spannungen und Ströme berechnet werden müssen. Was lineare Gleichungssysteme sind und wie sie mit Computeralgorithmen gelöst werden können, steht im Mittelpunkt dieses Kapitels.

Supplementary material

Literatur

  1. 1.
    Brassard, G., Bratley, P.: Fundamentals of Algorithms, 1/e. Prentice Hall, New York (1996)Google Scholar
  2. 2.
    Henrici, P.: Numerische Methoden. Vorlesungssnotizen, Seminar für Angewandte Mathematik, ETH Zürich (1977)Google Scholar
  3. 3.
    Quarteroni, A., Saleri, F.: Wissenschaftliches Rechnen mit MATLAB. Springer, Berlin (2006)zbMATHGoogle Scholar
  4. 4.
    Strang, G.: Introduction to Linear Algebra, 4. Aufl. Wellesley-Cambridge Press, Wellesley (2009) zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Technik und InformatikBerner FachhochschuleBurgdorfSchweiz

Personalised recommendations