Advertisement

Empfehlungen für die Projektarbeit

  • Andreas Nachbagauer
  • Iris Schirl-Böck
  • Edgar Weiss
Chapter
  • 74 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Projektmanager und Projektmanagerinnen sich schrittweise auf den Umgang mit unerwarteten Turbulenzen in der Projektarbeit vorbereiten, diese erfolgreich managen und im Anschluss aus ihren Erfahrungen für die Zukunft lernen können. 33 Tools für projektorientierte Organisationen und Beispiele erfahrener Projektleiter und Projektleiterinnen ergänzen die Handlungsempfehlungen. Wir zeigen, welche Bedeutung Resilienz und eine konstruktive Fehlerkultur für Projektleiter und Projektleiterinnen, das Team und die Organisation haben, was es heißt, professionell zu improvisieren und wie die Situationswahrnehmung den relevanten Stakeholdern so kommuniziert werden kann, dass rasche Entscheidungen möglich werden.

Literatur

  1. 1.
    Schüttelkopf EM (2008) Erfolgsstrategie Fehlerkultur. In: Ebner G, Heimerl P, Schüttelkopf EM (Hrsg) Fehler, Lernen, Unternehmen. Wie Sie die Fehlerkultur und Lernreife Ihrer Organisation wahrnehmen und gestalten. Lang, Frankfurt am Main, S S 151–S 314Google Scholar
  2. 2.
    Kurtz CF, Snowden DJ (2003) The new dynamics of strategy: sense-making in a complex and complicated world. IBM Syst J 42(3):462–483.  https://doi.org/10.1147/sj.423.0462CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Wimmer R (2006) Das besondere Lernpotenzial der gruppendynamischen T-Gruppe – Seine Bedeutung für die Steuerung des Kommunikationsgeschehens in komplexen Organisationen. In: Heintel P (Hrsg) betrifft: TEAM. Dynamische Prozesse in Gruppen. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 36–52CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Gruhl M (2014) Resilienz. Die Strategie der Stehauf-Menschen. Kreuz, FreiburgGoogle Scholar
  5. 5.
    Bertolini L, Salet W (2007) Coping with complexity and uncertainty in mega projects: linking strategic choices and operational decision making. Working paper series 2.7. Bartlett School of Planning, LondonGoogle Scholar
  6. 6.
    Wucholt F, Zinke R (2012) Teamkompetenzen trainieren in kultureller Heterogenität. In: Felsenreich C, Waleczek H (Hrsg) Teamkompetenzen für sicheres Handeln. Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main, S 163–178Google Scholar
  7. 7.
    Badke-Schaub P (2008) Teamarbeit und Teamführung: Erfolgsfaktoren für sicheres Handeln. In: Buerschaper C, Starke S (Hrsg) Führung und Teamarbeit in kritischen Situationen. Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main, S 3–19Google Scholar
  8. 8.
    Barton MA, Sutcliffe KM (2009) Overcoming dysfunctional momentum: organizational safety as a social achievement. Hum Relat 62(9):1327–1356.  https://doi.org/10.1177/0018726709334491CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Barton MA, Sutcliffe KM, Vogus TJ, Dewitt T (2015) Performing under uncertainty. Contextualized engagement in wildland firefighting. J Conting Crisis Manag 23(2):74–83.  https://doi.org/10.1111/1468-5973.12076CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Geraldi JG, Lee-Kelley L, Kutsch E (2010) The Titanic sunk, so what? Project manager response to unexpected events. Int J Project Manag 28(6):547–558.  https://doi.org/10.1016/j.ijproman.2009.10.008CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Weiss EM (2015) Situation Awareness im internationalen Projektmanagement. In: Nachbagauer A, Ortner G (Hrsg) Globale Projekte managen: neue Wege für die weltweite Projektarbeit. Symposion, Düsseldorf, S 365–384Google Scholar
  12. 12.
    LeSage P, Dyar JT, Evans BE (2011) Crew resource management. Principles and practice. Jones and Bartlett Publishers, SudburyGoogle Scholar
  13. 13.
    Barton MA, Sutcliffe KM (2010) Learning when to stop momentum. MIT Sloan Manag Rev 51(3):69–76Google Scholar
  14. 14.
    Sutcliffe KM, Vogus TJ (2003) Organizing for resilience. In: Cameron KS, Dutton JE, Quinn RE (Hrsg) Positive organizational scholarship. Foundations of a new discipline. Berrett-Koehler, San Francisco, S 94–110Google Scholar
  15. 15.
    Weick KE, Sutcliffe KM (2007) Managing the unexpected. Resilient performance in an age of uncertainty, 2. Aufl. Jossey-Bass, San FranciscoGoogle Scholar
  16. 16.
    Strohschneider S (2008) Führung im kulturellen Kontext. In: Buerschaper C, Starke S (Hrsg) Führung und Teamarbeit in kritischen Situationen. Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main, S 41–58Google Scholar
  17. 17.
    Bouquet C, Birkinshaw J (2008) Managing power in the multinational corporation: how low-power actors gain influence. J Manag 34(3):477–508.  https://doi.org/10.1177/0149206308316062CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Beer PW (2017) CRM-Schulung von zukünftigen Chefpiloten. Schulungszentrum der Austrian Airlines in Schwechat bei Wien, 14. und 17.02.2017, SchwechatGoogle Scholar
  19. 19.
    Dekker SWA, Breakey H (2016) ‚Just culture‘: improving safety by achieving substantive, procedural and restorative justice. Saf Sci 85:187–193.  https://doi.org/10.1016/j.ssci.2016.01.018CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Andreas Nachbagauer
    • 1
  • Iris Schirl-Böck
    • 1
  • Edgar Weiss
    • 1
  1. 1.Fachhochschule des BFI Wien GmbHWienÖsterreich

Personalised recommendations