Advertisement

Ergebnisorientierte internationale Marketingkontrolle

  • Ralph Berndt
  • Claudia Fantapié Altobelli
  • Matthias Sander
Chapter
  • 51 Downloads

Zusammenfassung

Im Rahmen der Planung eines länderspezifischen Marketingmix sind die absatzpolitischen Instrumente so aufeinander abzustimmen, dass sich eine optimale Kombination im Hinblick auf die verfolgten Marketingziele ergibt. Im Rahmen der ergebnisorientierten Kontrolle des länderspezifischen Marketingmix ist zu untersuchen, ob und in welchem Ausmaß die angestrebten optimalen Ergebniswerte der Zielgrößen erreicht worden sind (Marketing bzw. Brand Performance Measurement); Abweichungen sind gegebenenfalls zu hinterfragen. Bei der Planung des Marketingmix wird von Zielgrößen wie Image, Umsatz, Marktanteil oder Gewinn ausgegangen.

Literatur

  1. Bea, F. X., & Haas, J. (2017). Strategisches Management (9. Aufl.). Konstanz/München: UTB.CrossRefGoogle Scholar
  2. Berens, W., & Hoffjan, A. (2003). Controlling. In W. Breuer & M. Gürttler (Hrsg.), Internationales Management (S. 205–245). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  3. Berndt, R. (1996). Marketing 1. Käuferverhalten, Marktforschung und Marketing-Prognosen (3. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  4. Czechowicz, I. J., Choi, F. D. S., & Bavishi, U. B. (1982). Assessing foreign subsidiary performance. New York: Business International Corporation.Google Scholar
  5. Demirag, I. S. (1992). The state of the art in assessing Foreign Currency operations. Managerial Finance, 18, 21–40.CrossRefGoogle Scholar
  6. Holtbrügge, D., & Welge, M. K. (2015). Internationales Management: Theorien, Funktionen, Fallstudien (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  7. Horváth, P., & Herter, R. N. (1992). Benchmarking – Vergleich mit den Besten der Besten. Controlling, 4(3), 142–150.Google Scholar
  8. Krause, S. (2003). EuroMold 2003: Internationales Benchmarking im Werkzeug- und Formenbau. http://www.innovations-report.de/html/berichte/messenachrichten/bericht-22553.html. Zugegriffen am 28.10.2009.
  9. Pausenberger, E., & Roth, A. (1997). Störfaktoren im internationalen Controlling. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 49(6), 580–596.Google Scholar
  10. Wagner, B. (2001). Wie Gore den Value Price ermittelt und verteidigt. Absatzwirtschaft, 44(2), 40–45.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Ralph Berndt
    • 1
  • Claudia Fantapié Altobelli
    • 2
  • Matthias Sander
    • 3
  1. 1.Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Abteilung BWL, insb.Absatzwirtschaft Universität TübingenTübingenDeutschland
  2. 2.Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Institut für MarketingHelmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr HamburgHamburgDeutschland
  3. 3.Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für ABWL mit dem Schwerpunkt MarketingUniversität KonstanzKonstanzDeutschland

Personalised recommendations