Advertisement

Mathematische Modellierung im Wettbewerb – Bewertung von Schülerarbeiten in der Alympiade

  • Matthias LippertEmail author
Chapter
  • 38 Downloads
Part of the Realitätsbezüge im Mathematikunterricht book series (REIMA)

Zusammenfassung

Die Bewertung von komplexen Modellierungsprojekten stellt im schulischen Kontext eine besondere Herausforderung dar. In diesem Kapitel wird das Verfahren der Konzeption, Durchführung und Bewertung beim Mathematik-Wettbewerb Alympiade beschrieben. Es werden Kriterien zur Erstellung geeigneter komplexer Modellierungsaufgaben wie auch zur Bewertung entsprechender Modellierungen von Schülergruppen, die in Form von schriftlichen Lösungen, Präsentationen, Erklärvideos oder Postern präsentiert werden, vorgestellt.

Literatur

  1. Blum, W., & L, Dominik. (2005). Modellieren im Unterricht mit der „Tanken“-Aufgabe. Math. Lehren, 128, 18–21.Google Scholar
  2. Blum, W. (2006). Modellierungsaufgaben im Mathematikunterricht – Herausforderung für Schüler und Lehrer. In A. Büchter, H. Humenberger, S. Hußmann, & S. Prediger (Hrsg.), Realitätsnaher Mathematikunterricht – Von Fach aus und für die Praxis. Festschrift für Hans-Wolfgang Henn zum 60. Geburtstag (S. 8–23). Franzbecker: Hildesheim.Google Scholar
  3. De Haan, D. (1997). Wiskunde A-lympiade 1996/1997: De voorronde. Nieuwe Wiskrant, 16(4), 24–31.Google Scholar
  4. De Haan, D., & Wijers, M. (2000). 10 years of mathematics A-lympiad. Utrecht: Freudenthal Institute.Google Scholar
  5. Filler, A. (2009). Modelling in mathematics and informatics: How should the elevators travel so that chaos will stop? In L. Paditz, et al. (Hrsg.), Proceedings of the 10th international conference “Models in Developing Mathematics Education”, Dresden, Saxony, Germany, September 11‒17, 2009 (S. 166–171). Dresden: Hochschule für Technik und Wirtschaft.Google Scholar
  6. Goris, T., & Lippert, M. (2008). How mathematics develops: The Dutch mathematics competition A-lympiade (Wie Mathematik entsteht: Der niederländische Mathematikwettbewerb A-lympiade) (German). In E. Vásárhelyi (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2008. Vorträge auf der 42. GDM Tagung für Didaktik der Mathematik (S. 147–150). Münster, Münster: WTM, Martin Stein (ISBN 978-3-9811015-7-7/print edition; 978-3-9811015-8-4/CD).Google Scholar
  7. Hol, A. (1997). Beoordeling van werkstukken. Nieuwe Wiskrant, 17(2), 39–43.Google Scholar
  8. Leuders, T., & Lippert, M. (2007). Glatteis und Mathematik – Realitätsbezogene Probleme aus der niederländischen Oberstufe. Praxis der Mathematik in der Schule, 49(15), 30–37.Google Scholar
  9. Limpens, G., & Wijers, M. (2001). De twaalfde Wiskunde A-lympiade. Nieuwe Wiskrant, 21(1), 15–18.Google Scholar
  10. Maassen, J. W., & Verhoef, N. C. (1990). The first experimental ‚wiskunde A-lympiade‘. De eerste experimentele wiskunde A-lympiade. Die erste experimentelle ‚wiskunde A-lympiade‘. Nieuwe Wiskrant, 3–10(Dutch).Google Scholar
  11. RdErl. d. Ministeriums für Schule und Bildung v. 19.05.2018 (ABl. NRW. 06/18 S. 44).Google Scholar
  12. Regeling syllabi centrale examens vo 2019. Bijlage 1A Syllabi vwo 2019. wiskunde A. Staatscourant 2017, nr. 43476.Google Scholar
  13. Regeling syllabi centrale examens vo 2019. Bijlage 1A Syllabi vwo 2019. wiskunde B. Staatscourant 2017, nr. 43476.Google Scholar
  14. Voigt, J. (2013). Eine Alternative zum Modellierungskreislauf. In G. Greefrath, F. Käpnick, & M. Stein (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2013 (S. 1046–1049). Münster: WTM.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.RemscheidDeutschland

Personalised recommendations